UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 88 → Review-Ãœberblick → Rundling-Review-Ãœberblick → WITHOUT GOD – Â»Siberian Tunes: The Green Light«-Review last update: 12.09.2021, 18:22:16  

last Index next

WITHOUT GOD – Siberian Tunes: The Green Light (CD-EP)

SOLITUDE PROD. (Import)

Das Format scheint dieser Band aus dem Großraum Moskau ans Herz gewachsen zu sein. Mit »Siberian Tunes: The Green Light« offeriert die Truppe nämlich zum bereits dritten Mal eine EP. Zusammen mit zwei Studio-Longplayern, einem Live-Langeisen sowie diversen Demos und Split-Veröffentlichungen ergibt das eine überaus reichhaltige Diskographie, auch wenn WITHOUT GOD bislang in erster Linie als Liveband auf sich aufmerksam machen konnten.

Die Energie ihrer Konzerte hat das Quartett für seine aktuelle EP aber offenbar ganz gut konservieren und im Studio umlegen können. Die insgesamt vier Songs erweisen sich nämlich als durchweg druckvoll und lassen auch die entsprechende Heftigkeit nicht vermissen. Das ist zwar bei den verhältnismäßig hurtig vorgetragenen Tracks ›????????‹ und ›The Green Light‹ weniger verwunderlich, sehr wohl aber beim doch eher schwerfällig intonierten Opener ›??? ???‹, der auf simplen Stoner/Doom-Riffs basiert. Auch das ein wenig sperrig geratene Finale ›?? ????‹ hat ausreichend Wucht zu bieten und kommt zudem mit einer hypnotisch wirkenden Psychedelic-Schlagseite aus den Boxen. Live sicher ein Killer!

Dennoch eher die Ausnahme, denn die Formation fühlt sich vorwiegend im Doom Metal und dem Stoner Rock wohl, und überläßt dem Zuhörer eine genauere Genre-Zuordnung. Elemente aus beiden sind auf jeden Fall in allen Nummern auszumachen. Als etwas gewöhnungsbedürftig, aber definitiv sehr originell und unverwechselbar, erweist sich die Tatsache, daß der Gesang mit Ausnahme des Titelsongs in der Muttersprache vorgetragen wird. Nicht zuletzt durch die hart und grimmig wirkende Aussprache klingen die langsam vorgetragenen Passagen besonders emotionsreich, und der bereits erwähnte Eröffnungstrack besonders intensiv.

Wer in den genannten Genres generell sein Glück findet, wird wohl auch WITHOUT GOD zu schätzen wissen. Vorausgesetzt natürlich, man ist nicht zwingend auf englischsprachigen Gesang eingeschworen.

http://www.facebook.com/withoutgodrussia

gut 10


Walter Scheurer

 
WITHOUT GOD im Ãœberblick:
WITHOUT GOD – Siberian Tunes: The Green Light (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Eines der von Euch meistgelesenen Reviews im letzten Jahr (Platz 2):
Button: hier