UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Sampler – »Total Confusion«-Review last update: 02.12.2021, 17:38:12  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  Sampler-Rundling-Review: »Total Confusion«

Date:  10.04.1994 (created), 03.12.2021 (revisited), 03.12.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Bei Samplern ist es logischerweise komplett unmöglich, eine Note anzugeben. Daher gibt es natürlich auch keine Bewertung aus heutiger Sicht.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

Sampler – Total Confusion (Kassettenalbum)

"Privatinitiative" (Import)

Gegen Ende zu nochmal etwas ziemlich Ungewöhnliches. »Total Confusion« ist ein Sampler aus Rumänien, der ausschließlich dort heimische Bands mit ein oder zwei Songs vorstellt. Meine einzige musikalische Erfahrung mit Rumänien bislang sind PANSAMENT (s. Demoreviews), die mich eigentlich nicht vollständig überzeugen konnten. Auf »Total Confusion« sind sie mit einem ihrer besseren Demotracks vertreten.

So mußte »Total Confusion« geradezu zwangsläufig ein hochinteressantes Teil sein, bei dem sich nur noch die Frage stellte, was denn die darauf enthaltenen Bands zu bieten hätten. Gleich der Opener von ALTAR ist verflixt geil und läßt Hoffnungen sprießen. Schade, daß ALTAR nur ein Stück zu »Total Confusion« beigesteuert haben. SARCOMA und NEUROTICA spielen eher 08/15-Death, sind jedoch gewiß nicht schlechter, als das, was derzeit teilweise sogar in rundem Format veröffentlicht wird. Auch ACCIDENT sind sicher keine Revolution in Thrash, aber sie bringen doch einige geile Riffs zustande. Richtig cool sind dagegen INTERVAL. Schade, daß der Sänger etwas mangelhaft klingt. TECTONIC bieten MOTÖRHEAD-Metal auf der Highspeed-Schiene mit Stottersänger. Echt klasse klingen AXIAL mit ihrem leicht prog-orientierten Power Metal. Nicht übel ist der Powerthrash von ARRANT, wenn auch vielleicht etwas eintönig, jedoch klingt der Gesang irgendwie etwas strange - zwischen Hahnenkrähen und Bronx-infiltriertem Rap-Gehabe. Schließlich gibt's noch von L.S.D. »The World Of Death«, die jedoch eher der thrashigen Powerwelt angehört, mit einem exzellent-fuddeligen Gitarrenteil und nettem Hi-Hat-Handling.

Mir liegt zwar kein Preis für »Total Confusion« vor, aber ich vermute mal, daß der Initiator dieser Aktion freimütig Auskunft geben wird. Schreibt ihn also einfach unter folgender Adresse an:


Stefan Glas

 
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier