UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Sampler – »Extreme Close Up«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  Sampler-Rundling-Review: »Extreme Close Up«

Date:  20.10.1993 (created), 27.03.2022 (revisited), 27.03.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Bei Samplern ist es logischerweise komplett unmöglich, eine Note anzugeben. Daher gibt es natürlich auch keine Bewertung aus heutiger Sicht.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

Sampler – Extreme Close Up

RADIUM 226.05 RECORDS (Import)

Das schwedische CLOSE-UP-Magazin hat in Zusammenarbeit mit RADIUM 226.05 RECORDS eine Sampler zusammengestellt, der sich, wie der Titel schon andeutet, extremer Musik widmet. So wird stilistisch von Death über Industrial bis hin zu Heavy Metal alles angebohrt und wirklich - keine der vertretenen Bands klingt gewöhnlich. Herausragend und daher Namen, die man sich merken sollte: CAPTOR, die zunächst wie ein Banalthrashact starten, dann aber zu einer furiosen Rifforgie mutieren; CAT CALLS, ein All-Girl-Trio, das vorzüglich schubbenden Metal mit Kickstart spielen, der total klasse abgeht, und OVERFLASH mit einer geballten Ladung deadly Goth-Metal-Rock, der erfreulich eigenständig ist. Ich werde probieren, fürs nächste Heft mit diesen Bands anzubändeln. Doch auch die anderen Bands halten alle mindestens akzeptables Niveau, ohne jedoch solche Akzente setzen zu können, so daß auch »Extreme Close Up« ein gelungener Sampler ist, den man sich zulegen kann. Der Vertrieb der CD läuft über das CLOSE-UP-Magazin.


Stefan Glas

 
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Tommy Eyre, heute vor 21 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier