UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Sampler – »Berlin 1992 - Bands United«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  Sampler-Rundling-Review: »Berlin 1992 - Bands United«

Date:  20.10.1993 (created), 07.12.2021 (revisited), 07.12.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Bei Samplern ist es logischerweise komplett unmöglich, eine Note anzugeben. Daher gibt es natürlich auch keine Bewertung aus heutiger Sicht.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

Sampler – Berlin 1992 - Bands United

BERLINER BAND SYDIKAT

Man braucht wohl nicht allzu viel Fantasie, um drauf zu kommen, daß dieser Sampler einen Rundumschlag kreuz und quer durch die Berliner Szene wagt. Dementsprechend findet man alle Musikstile unter dem Dach dieser CD versammelt. Man muß zugeben, daß alle 20 Bands dieses Samplers auf ihre Art einfach gut sind. Dennoch will ich folgende Namen hervorheben, sei es, weil sie stilistisch für unser Mag von besonderem Interesse sind beziehungsweise weil sie einfach ins Auge gesprungen sind. Da wären zum Kugelschreiber: BIG SAVOD & THE DEEP MANKO (klasse Gitarrenpop), LOUP GAROU (folky guitarpop), THE BENJAMINS (Pi-Pa-Pop), KING KONG (jene ÄRZTE-Nachfolgeband, die aufgrund der ÄRZTE-Reunion mittlerweile nicht mehr existiert), BLECHREIZ (cooler Ultra-Ska), THE CANDY DATES (happy Pop mit echter britischer Sahne), ¿LOS ROCCA? (spanische Sonne über rollendem Rock), D-BASE 5 (Rockovercrossdance), LUNATICS (Lemmy-philer Beatmetal), PRUSSIA (steiniger Rock), SICK DICK (Shock Rock). Also weniger eine heavy Angelegenheit, aber dennoch eine Menge hörbarer Musik. Auf dem CD-Cover steht dick und fett, daß der Sampler nur zu Werbezwecken gedacht ist, so daß ich nicht sicher bin, ob er verkauft wird. Bei Interesse könnt Ihr unter folgender Adresse nachfragen:


Stefan Glas

 
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Jacques "Shake" van Oevelen, heute vor 5 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier