UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → UNITED (J) – »Human Zoo«-Review last update: 29.11.2021, 20:53:00  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  UNITED (J)-Rundling-Review: »Human Zoo«

Date:  23.03.1994 (created), 30.11.2021 (revisited), 30.11.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

11

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

UNITED (J) – Human Zoo

HOWLING BULL RECORDS (Import)

Bei den Japanern UNITED ist auf »Human Zoo« eine Weiterentwicklung gegenüber dem Vorgänger »Bloody But Unbowed« festzustellen. Einerseits sind Songs, wie ›Violence Jack‹ oder ›Machinery Days‹ noch aggressiver geworden, zum andern findet man aber auch einen speed-untypischen Akustik-Song namens ›Over The Ocean‹, bei bem die Jungs zeigen, daß sie auch mit der Akustikklampfe umgehen können. Der absolut beste Song der Scheibe ist ›False Majesty‹, der ein Wechselbad zwischen ruhigeren, mystischen Klängen und roher Brachialität darstellt. Das Ganze gipfelt dann schließlich in einem geilen Mitgrölrefrain. Zum Reinhören empfielt sich desweiteren das bombastische ›Brothers In Arms‹. Lobenswert finde ich ist auch der ironische Titel des letzten Tracks: ›Don't Let Peace Break Out‹. Da das Ganze auch noch mit einem netten Fold-Out-Booklet gestaltet ist, sollten es alle Speed Metal Freunde nicht versäumen, sich »Human Zoo« zuzulegen.

http://www.united-official.com/

gut 11


Thomas Mitschang

 
UNITED (J) im Überblick:
UNITED (J) – Distorted Vision (Rundling-Review von 2000)
UNITED (J) – Human Zoo (Rundling-Review von 1994)
UNITED (J) – UNDERGROUND EMPIRE 6-Special
UNITED (J) – News vom 20.01.1992
UNITED (J) – News vom 25.04.1992
UNITED (J) – News vom 11.10.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Yoshiaki "UFO" Furui:
WARMACHINE (J) – News vom 02.04.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Akihiro "Yoko" Yokoyama:
GENOCIDE (J, Fukui) – News vom 20.12.2011
siehe auch: Akira Yokoyama verstirbt am 13. Mai 2014
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Ein geniales, superwitziges Buch, das jeder Metaller kennen muß!
Button: hier