UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → TOTALY OBSCENE – »Totaly Obscene«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  TOTALY OBSCENE-Rundling-Review: »Totaly Obscene«

Date:  10.04.1994 (created), 25.10.2021 (revisited), 25.10.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

10

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

TOTALY OBSCENE – Totaly Obscene

DIGGER TOWN RECORDS (Import)

Power Metal mit Groove und mehrstimmigen Refrains klingt aus den Boxen, nachdem ich diese CD von dieser englischen Band in den Player gelegt habe. Ähnlich wie bei FORGODSAKE werden hier Ohrwurmmelodien verarbeitet, die irgendwie total kommerziell klingen, nur sind TOTALY OBSCENE weitaus metallastiger und erreichen noch nicht die Klasse genannter Kapelle. Es fehlt der letzte Kick, etwas das mitreißt. Ab dem fünften Song kommt die ganze Sache mehr ins Rollen, besonders die SAIGON KICK-mäßige Ballade ›I Don't Need It‹, sowie das ebenfalls an die Floridaner erinnernde ›Reason‹. Überhaupt klingt dieser Einfluß desöfteren durch, hauptsächlich durch die KICK-ähnlichen Refrains bedingt. Doch TOTALY OBSCENE sind wesentlich härter, jedoch nicht unbedingt nicht besser!

gut 10


Ralf Henn

 
TOTALY OBSCENE im Überblick:
TOTALY OBSCENE – Totaly Obscene (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Bands! Interested in a review? Send your promopackage containing CD and info to the editorial office. Adress & infos
Button: hier