UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SYSTEMATIC MARSMURDER – »Neuroziel«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  SYSTEMATIC MARSMURDER-Rundling-Review: »Neuroziel« & »See The Nun Under The Poison Mask«

Date:  20.10.1993 (created), 06.03.2022 (revisited), 06.03.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Es bleibt dabei: Mit dieser Band konnte ich einfach nie etwas anfangen.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

SYSTEMATIC MARSMURDER – Neuroziel

SYSTEMATIC MARSMURDER – See The Nun Under The Poison Mask (7'')

DISGRACE LAND RECORDS

Ich denke noch mit Schrecken an die »Nachgeburt« von SYSTEMATIC MARSMURDER zurück, an die ich mich als eine der schrecklichsten Krachorgien aller Zeiten zurückerinnere. Nun hat man mich zur Belohnung gleich mit zwei neuen Scheiben von SYSTEMATIC MARSMURDER eingedeckt. Doch die befürchtete Noiseorgie blieb aus. SYSTEMATIC MARSMURDER klingen heute direkt ausgewimpt gegenüber früher. Weniger Krach, dafür mehr Avantgarde, Soundexperimente und Abgedrehtheit. Einzige Erinnerung an die gute alte Prügelzeit gibt's auf der B-Seite der Single, die einen Livemitschnitt darstellt, der stellenweise etwas nach Preßlufthammer klingt. Dennoch - kompositorisches Feingefühl haben SYSTEMATIC MARSMURDER immer noch nicht. Es wirkt auf mich eher so, als sei man bestrebt, stets das zu spielen, was am falschesten klingt und absolut gegen jegliche Gesetze der Musik geht.

Daß SYSTEMATIC MARSMURDER auch ganz allgemein etwas neben der Spur zu laufen scheinen, zeigen diverse Songtitel. Da gibt's von geschmacklos (›Tumor Surfer‹) über abgefahren (›Free my π‹) bis zu atemberaubend (›Eines Tages, wenn der große, weiße Arsch kommt und alles zusammenscheißt, wirst auch Du nicht entkommen‹) alle Varianten, die man sich wünscht oder auch nicht.

Wer auf Musikalität und Ästhetik Wert legt, ist bei SYSTEMATIC MARSMURDER auf dem falschen Dampfer. Wer's gern verrückt mag, wende sich an die Plattenfirma von SYSTEMATIC MARSMURDER. Da diese Angelegenheit schlicht unbewertbar ist, lasse ich es auch besser bleiben!


Stefan Glas

 
SYSTEMATIC MARSMURDER im Überblick:
SYSTEMATIC MARSMURDER – Nachgeburt (Rundling-Review von 1990)
SYSTEMATIC MARSMURDER – Nachgeburt (Rundling-Review von 1990)
SYSTEMATIC MARSMURDER – Neuroziel (Rundling-Review von 1994)
SYSTEMATIC MARSMURDER – See The Nun Under The Poison Mask (Rundling-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier