UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SALEM (J) – »Salem«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  SALEM (J)-Rundling-Review: »Salem« & »Life With No Hope«

Date:  20.10.1993 (created), 20.01.2022 (revisited), 20.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

11

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

SALEM (J) – Salem (12")

SALEM (J) – Life With No Hope (Maxi-CD)

WOLVERINE RECORDS/HOWLING BULL RECORDS

Im Gegensatz zu jener höllischen Band aus dem heiligen Land handelt es sich hierbei um die heftige Band aus jenem himmelweit entfernten Land, die uns schon mehrfach auf den Seiten des UNDERGROUND EMPIRE beehrte. Was gibt's Neues bei SALEM? Nun, zuerst kriegte ich ein Promotape von den Japaner, das noch 1992 aufgenommen wurde. Jene beiden Songs, ›Who Do You Trust‹ und ›Pilgrim Of Souls‹ mit Namen, zeigten, daß die Japaner seit ihrem "Reformationsdemo" »Back To The Front« deutlich enger zusammengewachsen sind und tighter spielen, so daß sie noch mehr Druck machen. Doch damit nicht genug. Irgendwann kamen mir Gerüchte zu Ohren, daß SALEM auf eigene Faust eine Platte veröffentlicht hätten. Und - siehe da - kurze Zeit später erspähte ich das Teil und hielt mich selbstverständlich sofort daran fest. Eine 3-Song-Maxi haben die Boys produziert (sogar mit Giger-Cover in black'n'white) und zwar in Zusammenarbeit mit dem deutschen Mikrolabel WOLVERINE RECORDS. Von den drei Stücken sticht der fast achtminütige A-Seitler ›In Belief That Right‹ heraus, der ein exzellentes Powerstück mit ausgeprägten Instrumentalexkursionen ist. Doch auch ›King In Exile‹ und ›Brave New World‹ brauchen sich ihrer Existenz nicht schämen, sondern kommen stolz erhobenen Hauptes aus der Rille gekrochen. Kein Wunder - sind beide einwandfreie Beispiele dafür, daß man in Fernost den Power Metal genauso gekonnt schmieden kann wie sonstwo auf der Welt. Weiterer Vorteil von SALEM ist die Tatsache, daß Sänger Hajime kein bißchen nach Jap klingt und daher auch die Nicht-Freunde japanesisch klingender Sangeskünste für sich gewinnen kann.

Um die Sache nun nicht so langweilig zu gestalten, haben SALEM in the meantime bei HOWLING BULL RECORDS in Japan unterschrieben, und die schickten mir eine 4-Song-Maxi namens »Life With No Hope«, die nun auffälligerweise beide Songs des oben angesprochenen Promotapes enthält. Wie alles andere Material, das mir während jener letzten Monate von SALEM zu Ohren kam, läßt auch »Life With No Hope« den Schluß zu, daß SALEM zum Besten gehört, was Japan offerieren kann und sicherlich auch den heftigen Importpreis rechtfertigt. Zur Abrundung findet man auf der »Life With No Hope«-Maxi-CD den Hinweis, daß am 13. November 1993 der komplette SALEM-Rundling, »Reason For Existence« betitelt, erscheinen sollte, welcher jedoch nicht seinen Weg zu mir fand.

Bleibt zum Abschluß noch die große Frage bezüglich der Kriegbarkeit der hier angesprochenen Teile. Da das Promotape definitiv nicht mehr erhältlich ist beziehungsweise nie erhältlich war, können wir es gleich mal abhaken. Sofern Ihr die 2-Song-Maxi haben wollt, dann müßt Ihr es so machen wie ich und die Augen in Spezialgeschäften oder in den Listen der Mailorders offenhalten und auf Väterchen Glück vertrauen. Oder aber Ihr schreibt direkt WOLVERINE RECORDS an. Zu diesem Zwecke die Adresse am Ende der Review benutzen. Wenn Ihr nun »Life With No Hope« angeln wollt oder schon mal alles Notwendige für »Reason For Existence« veranlassen wollt, müßt Ihr in den entsprechenden Importregalen nachschauen, deren Standorte Euch bekannt sein müßten.

gut 11


Stefan Glas

 
SALEM (J) (Besetzung auf beiden Releases) im Überblick:
SALEM (J) – Back To The Front (Demo-Review von 1991)
SALEM (J) – Demo '88 (Demo-Review von 1989)
SALEM (J) – Life With No Hope (Rundling-Review von 1994)
SALEM (J) – Salem (Rundling-Review von 1994)
SALEM (J) – News vom 10.12.1990
andere Projekte des beteiligten Musikers Tatsu Mikami:
CHURCH OF MISERY (J) – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
CHURCH OF MISERY (J) – News vom 18.10.2006
siehe auch: Split-CD von CHURCH OF MISERY (J) mit ACRIMONY (GB)
G.A.T.E.S – News vom 12.01.2011
SKULL PIT – News vom 18.06.2018
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier