UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ROTTING FLESH (BR) – »Infanticious Monstrosities«-Review last update: 29.11.2021, 20:53:00  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  ROTTING FLESH (BR)-Rundling-Review: »Infanticious Monstrosities«

Date:  23.03.1994 (created), 30.11.2021 (revisited), 30.11.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

1

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

ROTTING FLESH (BR) – Infanticious Monstrosities

ROTTHENNESS RECORDS/HELLION RECORDS Brazil (Import)

Ob die Band nun ROTTHENNESS oder ROTTING FLESH heißt, wird nicht ganz klar (ROTTHENNESS ist der Name des Labels, wie einem deutlich wird, wenn man mal mehrere Veröffentlichungen von ihnen in der Hand hatte. Jedoch ist zweifelsfrei richtig, daß das ROTTING FLESH-Logo absolut nicht zu entziffern ist. - Stefan Glas), auf jeden Fall beginnt aber nicht mein Fleisch, sondern meine Ohren zu verrotten, wenn ich diese als "Musik" titulierten Töne höre, die mich an ein Großreinekotzen nach einem Vollrausch erinnern. Normal hätte diese Band nicht mal den einen Punkt verdient, aber ich gebe ihn trotzdem, weil ich schon lange nicht mehr so gelacht habe wie beim Songtitel ›Consumed By Neo-Cannibalistic Worms‹ (!!!).

Sch... 1


Thomas Mitschang

 
ROTTING FLESH (BR) im Überblick:
ROTTING FLESH (BR) – Infanticious Monstrosities (Rundling-Review von 1994)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unser Coverkünstler von Ausgabe 60 war Markus Vesper. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier