UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → OHL – »Die Auferstehung«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  OHL-Rundling-Review: »Die Auferstehung«

Date:  20.10.1993 (created), 07.12.2021 (revisited), 07.12.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

10

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

OHL – Die Auferstehung

TEENAGE REBEL RECORDS/WE BITE RECORDS/SEMAPHORE

Die OHL, die oberste Heeresleitung, war im 1. Weltkrieg jener (Alt-)Herrenclub, der meinte zu wissen, was für die Feinde am besten sei und dementsprechend Pläne schmiedete, wie diese Ziele denn am nettesten zu verwirklichen seien und schließlich die deutschen Soldaten mit diesen Geniestreichen beglückte und ihnen auftrug, diese umzusetzen, während man sich selbst den 5.00-Uhr-Tee in silbernen Täschen servieren ließ. So kam es dann zu solchen Aktionen wie der Materialschlacht von Verdun, in der man monatelang erbittert um einige Meter Frontlinie kämpfte und dabei Tausende Menschen einen höchst sinnvollen und wertvollen Tod fürs güldene Vaterland fanden. Doch wollen wir den Ausflug in menschliche Perversionen beenden, denn jene OHL, von der wir nun zu sprechen haben, sind eine Punkband aus Hamburg. In Sachen Musik fällt auf, daß die Rhythmusgitarre sehr metallisch gehalten ist, während der Rest eindeutig aus dem Punklager kommt. Die deutschsprachigen Texte sind extrem politisch gefärbt und zeigen dabei eine entschiedene anti-links und anti-rechts Haltung, wobei einige recht zweifelhafte Aussagen getroffen werden. Man nimmt im Verlauf der CD ohnehin so ziemlich jedes Thema aufs Korn und dreht es kräftig durch die Mangel, wie das beim Punk eben so üblich ist. Irgendwie finde ich »Die Auferstehung« gar nicht schlecht und kann mir vorstellen, daß Leute, die sich solcher Musik verschrieben haben, ganz gut auf OHL abfahren werden.

gut 10


Stefan Glas

 
OHL im Überblick:
OHL – Die Auferstehung (Rundling-Review von 1994)
OHL – News vom 15.03.2002
andere Projekte des beteiligten Musikers Carsten Zisowsky:
EMILS – Es geht uns gut (Rundling-Review von 89)
EMILS – Wer frißt wen? (Rundling-Review von 1991)
EROSION (D) – News vom 15.03.2002
Playlist: EROSION (D)-Liveshow Brande-Hörnerkirchen, "Headbangers Open Air" 21. & 22.06.2002 in "Jahrescharts 2002" auf Platz 3 von Holger Andrae
Playlist: EROSION (D)-Liveshow Lauda-Königshofen, "Keep It True"-Festival 24.04.2015 in "Jahrescharts 1999" auf Platz 1 von Holger Andrae
Playlist: SCHWANENSEE-Album »II/Zwillingsmond« in "Jahrescharts 1998" auf Platz 6 von Holger Andrae
Playlist: SCHWANENSEE-Album »Schwanensee« in "Jahrescharts 1997" auf Platz 4 von Holger Andrae
Playlist: SCHWANENSEE-Liveshow Hamburg, Marquee in "Jahrescharts 1997" auf Platz 3 von Holger Andrae
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Greg Lake, heute vor 5 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier