UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MORBID ANGEL – »LAIBACH Remixes«-Review last update: 21.02.2024, 07:50:44  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  MORBID ANGEL-Rundling-Review: »LAIBACH Remixes«

Date:  10.04.1994 (created), 01.02.2022 (revisited), 01.02.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

12

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

MORBID ANGEL – LAIBACH Remixes

EARACHE/INTERCORD RECORD SERVICE

MORBID ANGEL suchen offensichtlich nach Auswegen aus dem kreativen Stillstand der letzten Scheibe »Covenant«. Eine Idee, die sie dabei produziert haben, ist diese Maxi, die die beiden Stücke ›God Of Emptiness‹ und ›Sworn To The Black‹ zunächst in der Version von »Covenant« enthält, die dann anschließend von LAIBACH remixt wurden. Doch halt! LAIBACH und MORBID ANGEL - das soll zusammenpassen? Ich erinnere mich an einen ehemaligen Zivikollegen, der der totale LAIBACH-Fetischist war und der mich mit seiner kompletten LAIBACH-Collection mehr als einmal konfrontiert hatte. Alles, an das ich mich heute noch erinnere, ist tiefste Schwärze, Verderben, Verwesung. Besonders tief sitzt immer noch ein BEATLES-Song, dessen Titel ich vermutlich infolge von Verdrängungsprozessen mittlerweile nicht mehr weiß, den LAIBACH gecovert hatten und der mir leibhafte Selbstmordgedanken durch mein verwirrtes Hirn trieb, so krank klang das Resultat. Wie sollte das also bei MORBID ANGEL gutgehen? Ganz einfach - die LAIBACH-Versionen klingen geiler, intensiver, brachialer als das entsprechende Original, was entweder nicht gerade für MORBID ANGEL spricht oder dafür, daß LAIBACH sich perfekt in diese Aufgabe versenkt haben. Daß MORBID ANGEL sich nun ein Eigentor geschossen haben, glaube ich nicht, denn ich kann mir nicht vorstellen, daß ein eingefleischter MORBID ANGEL-Freak mit den LAIBACH-Remixen etwas anfangen kann. Ob MORBID ANGEL zu einer Weiterentwicklung fähig sind, werden sie auf der nächsten Scheibe beweisen müssen. Die »LAIBACH Remixes« find' ich auf jeden Fall

beeindruckend 12


Stefan Glas

 
MORBID ANGEL im Überblick:
MORBID ANGEL – LAIBACH Remixes (Rundling-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
MORBID ANGEL – Underground Empire 3-Special (aus dem Jahr 1990)
MORBID ANGEL – Online Empire 36-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2008)
MORBID ANGEL – Online Empire 48-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2011)
MORBID ANGEL – News vom 08.06.2001
MORBID ANGEL – News vom 17.08.2002
MORBID ANGEL – News vom 20.05.2003
MORBID ANGEL – News vom 15.08.2004
MORBID ANGEL – News vom 20.05.2008
MORBID ANGEL – News vom 19.03.2010
MORBID ANGEL – News vom 01.01.2011
MORBID ANGEL – News vom 16.06.2015
MORBID ANGEL – News vom 22.06.2015
MORBID ANGEL – News vom 09.01.2017
MORBID ANGEL – News vom 11.01.2017
siehe auch: Musik von MORBID ANGEL im Film "Texas Chainsaw Massacre"
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here