UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Peter Magnee – »Voodoo Play«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  Peter Magnee-Rundling-Review: »Voodoo Play«

Date:  20.10.1993 (created), 08.12.2021 (revisited), 08.12.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

10

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

Peter Magnee – Voodoo Play

MASCOT RECORDS/INTERCORD RECORD SERVICE

Auch MASCOT haben als ihre dritte Veröffentlichung ein Instrumentalalbum zu bieten und steigen mit Peter Magnee in den großen "Hero"-Reigen mit ein. Peter Magnee gehört zu jener Sorte, die alle Arbeit an sich reißen. Die Saiten, gleich, ob sechs oder vier an der Zahl, die Tasten sowie die Knöpfchen hat Peter nach seinen Vorstellungen bewegt. Lediglich ein Herr van Ee (cooler Name... - Red.) durfte die Drums eintrommeln. Ansonsten echter Alleingang. Resultat ist keine Orgie der Egozentrik oder eine Selbstbeweihräucherung, sondern eine Scheibe, die statt endlosen Saitengewimmers Kraftnahrung in Songform bietet. Rein stilistisch hat Peter Magnee das Power-Genre gewählt und zeigt auch, daß er weiß, daß man das Wort "Songwriting" ohne "x" schreibt. Gut so.

gut 10


Stefan Glas

 
Peter Magnee im Überblick:
Peter Magnee – Voodoo Play (Rundling-Review von 1994)
andere Projekte des beteiligten Musikers Peter Magnee:
IMPACT (NL) – News vom 29.09.2016
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Einen Schuß ins Blaue wagen? Zu einer zufälligen Story geht's...
Button: hier