UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → GOD FORSAKEN – »Dismal Gleams Of Desolation«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  GOD FORSAKEN-Rundling-Review: »Dismal Gleams Of Desolation«

Date:  10.04.1994 (created), 07.01.2022 (revisited), 07.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

10

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

GOD FORSAKEN – Dismal Gleams Of Desolation (CD-EP)

ADIPOCERE RECORDS (Import)

Nach dem Info ist diese finnische Band durch NAPALM DEATH, AUTOPSY, ENTOMBED, OBITUARY und PUNGENT STENCH beeinflußt. Selbst klingt man ziemlich slow, aber dennoch powervoll. Nicht unbedingt der Wahn, aber auch nicht schlecht. Was GOD FORSAKEN fehlt, ist eine eigene Note, etwas Besonderes, das sie von anderen Bands dieses Genres abgrenzt. Der dritte Song dieses Tapes, ›Waiting For The Unknown‹, ist schon ein Schritt in diese Richtung, aber TIAMAT haben das schon lange vorher mit Akustikgitarren und gruftigem Gesang gemacht. Der danach folgende Song ist auch gut, bestimmt nicht schlechter als ANATHEMA und Konsorten. Wer auf Doom oder schwerfällige Sounds abfährt, sollte die Band anschreiben.

gut 10


Ralf Henn

 
GOD FORSAKEN im Überblick:
GOD FORSAKEN – Dismal Gleams Of Desolation (Rundling-Review von 1994)
GOD FORSAKEN – News vom 11.02.2002
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here