UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → FATES WARNING – »Inside Out«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  FATES WARNING-Rundling-Review: »Inside Out«

Date:  10.04.1994 (created), 02.01.2022 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Es ist mir offenkundig nicht leichtgefallen, dieses Review zu schreiben, aber es ist bis heute durchaus zutreffend. Zwar ist meine Enttäuschung heute nicht mehr so groß, aber zu diesem Zeitpunkt war »Inside Out« das schwächste Album der Band - auch wenn es immer noch hörenswert ist. Aber das ist nun mal bei soclhen Ausnahmebands wie FATES WARNING so.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

FATES WARNING – Inside Out

MASSACRE RECORDS/INTERCORD RECORD SERVICE

Ich habe eine geschlagene Woche lang tagein tagaus fast nichts anderes gehört als die neue FATES WARNING, weil ich es einfach nicht wahrhaben wollte. Doch leider wollte sich kein andere Resümee einstellen. Die neue FATES WARNING ist bislang die Enttäuschung des Jahres. Doch beginnen wir bei den positiven Seiten: Der Titeltrack ist erstklassig, ebenso ›Pale Fire‹ und ›Face The Fear‹, die allesamt würdige FATES WARNING-Titel mit echter Klassikerchance sind, und ›Shelter Me‹ ist eines der besten Stücke, die FATES WARNING je geschrieben haben. Songs wie ›Inward Bound‹ oder ›Afterglow‹ jedoch sind einfach erschreckend belanglos, wenn man bedenkt, daß diese Band schon Meisterwerke von ›Guardian‹ über ›Through Different Eyes‹ oder ›The Eleventh Hour‹ bis ›We Only Say Goodbye‹ geschaffen hat; sie können nur ihren ruhigen Charakter vorweisen, lassen aber jegliche weitere persönliche Kennzeichen vermissen.

So ist »Inside Out« trotz aller Highlights nicht so göttlich progressiv wie »Awaken The Guardian«, nicht so (relativ) straight wie »Perfect Symmetry« und auch nicht so genial eingängig wie »Paralells«. Vielleicht wird es Zeit für die zweite musikalische Revolution bei FATES WARNING. Wie »Night On Bröcken« damals den Auftakt markierte, der eine entwicklungsfähige Band präsentierte, die dann im Verlauf der nächsten beiden Alben zu ihrer vollen Pracht erblühte, und »No Exit«, welches zwar ein gutes Album war, aber letztlich doch nicht wirklich überzeugen konnte, einen Umbruch markierte, so könnte auch »Inside Out« ein weiterer Wendepunkt in der Karriere von FATES WARNING bedeuten.

Letzendlich ist »Inside Out« ohne Frage ein mehr als gelungenes Album, dessen Kauf sich aufgrund der genannten Tracks auch sicher lohnt, aber für FATES WARNING-Verhältnisse nur Mittelmaß und sicherlich das bislang schwächste Werk des Fünfers. Wie soll ich diesen Sachverhalt nur in einer Note ausdrücken? Ich glaube, am besten verzichte ich auf eine Benotung, denn meine vorangehende Schilderung sollte reichen, um Euch meinen Eindruck zu vermitteln.

http://www.fateswarning.com/


Stefan Glas

 
FATES WARNING im Überblick:
FATES WARNING – Awaken The Guardian (Re-Release-Review von 2005)
FATES WARNING – Darkness In A Different Light (Rundling-Review von 2013)
FATES WARNING – FWX (Rundling-Review von 2005)
FATES WARNING – Inside Out (Rundling-Review von 1994)
FATES WARNING – Night On Bröken (Re-Release-Review von 2003)
FATES WARNING – The Spectre Within (Re-Release-Review von 2003)
FATES WARNING – Theories Of Flight (Rundling-Review von 2016)
FATES WARNING – UNDERGROUND EMPIRE 2-Interview
FATES WARNING – METAL HAMMER 11/93-Interview
FATES WARNING – HEAVY, ODER WAS!? 19-"Living Underground"-Artikel
FATES WARNING – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
FATES WARNING – ONLINE EMPIRE 44-"Living Underground"-Artikel
FATES WARNING – ONLINE EMPIRE 68-Interview
FATES WARNING – News vom 23.04.2004
FATES WARNING – News vom 19.01.2005
FATES WARNING – News vom 25.03.2009
FATES WARNING – News vom 21.01.2010
FATES WARNING – News vom 24.06.2011
FATES WARNING – News vom 06.02.2012
Playlist: FATES WARNING in der Kategorie "All-Time-Faves" auf Platz 4 von Gerald Mittinger
Playlist: FATES WARNING-Album »Darkness In A Different Light« in "Jahrescharts 2013" auf Platz 3 von Walter Scheurer
Playlist: FATES WARNING-Album »Disconnected« in "Jahrescharts 2000" auf Platz 6 von Holger Andrae
Playlist: FATES WARNING-Album »FWX« in "Jahrescharts 2004" auf Platz 2 von Walter Scheurer
Playlist: FATES WARNING-Album »Parallels« in "Cavelist Metal Hammer 09/92" auf Platz 3 von Stefan Glas
Playlist: FATES WARNING-Album »The Spectre Within« in "Playboylist Underground Empire 6" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: FATES WARNING-Album »The Spectre Within« in "Playboylist Underground Empire 7" auf Platz 3 von Heinz-Günter Weber
Playlist: FATES WARNING-Liveshow Balingen, "Bang Your Head!!!"-Festival 17.07.2010 in "Jahrescharts 2010" auf Platz 2 von Stefan Glas
Playlist: FATES WARNING-Liveshow Balingen, "Bang Your Head!!!"-Festival 17.07.2010 in "Jahrescharts 2010" auf Platz 5 von Walter Scheurer
Playlist: FATES WARNING-Liveshow Gelsenkirchen, "Rock Hard Festival" 04.06.2006 in "Jahrescharts 2006" auf Platz 2 von Holger Andrae
Playlist: FATES WARNING-Liveshow Gelsenkirchen, "Rock Hard Festival" 04.06.2006 in "Jahrescharts 2006" auf Platz 3 von Stefan Glas
Playlist: FATES WARNING-Liveshow Hamburg, Markthalle 12.11.2007 in "Jahrescharts 2007" auf Platz 4 von Holger Andrae
Playlist: FATES WARNING-Liveshow Lauda-Königshofen, "Keep It True"-Festival 24.04.2015 in "Jahrescharts 2010" auf Platz 1 von Walter Scheurer
Playlist: FATES WARNING-Liveshow Lauda-Königshofen, "Keep It True"-Festival 30.04.2016 in "Jahrescharts 2016" auf Platz 1 von Stefan Glas
siehe auch: FATES WARNING als Bestandteil der "Christmas Metal Impressions"-Collage
siehe auch: Musik von FATES WARNING im Film "Das Messer am Ufer"
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here