UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DRONNING MAUD LAND – »Aphorism«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  DRONNING MAUD LAND-Rundling-Review: »Aphorism«

Date:  10.04.1994 (created), 31.12.2021 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

15

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

DRONNING MAUD LAND – Aphorism

GLASNOST/EFA

Ab und zu mal in die Wave-Richtung zu schielen, ist manchmal sehr interessant. Mir als alten Progressive-Freak und Power Metal-Hund gefallen auch Bands wie NEPHILIM, THE MISSION, SECRET DISCOVERY oder GIRLS UNDER (Stefan) GLASS. Auch diese Dark Wave-Band vereint die obligatorischen Elemente dieser Szene, als da wären dunkler, tiefer Gesang, Akustikgitarren und die düstere Stimmung. Aber obwohl sich die Band nach einem der kältesten Plätze der Erde benannt hat, ist ihr Sound nicht gefühlskalt. Mich erinnert es an die seligen FIELDS OF THE NEPHILIM zu »Dawnrazor«-Zeiten, und es klingt trotzdem nicht so geklaut wie beispielsweise bei LOVE LIKE BLOOD. Die neun Songs sind alle sehr intensiv und eindringend, setzen sich sofort fest. Für mich momentan die beste Band in der Gruftszene, da alle oben aufgezählten Bands mit ihren aktuellen Werken doch stark nachließen.

super 15


Ralf Henn

 
DRONNING MAUD LAND im Überblick:
DRONNING MAUD LAND – Aphorism (Rundling-Review von 1994)
DRONNING MAUD LAND – Maelstrom (Rundling-Review von 1995)
Playlist: DRONNING MAUD LAND-Album »Aphorism« in "Playboylist Underground Empire 7" auf Platz 4 von Ralf Henn
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here