UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → CONTROPOTERE – »Solo Selvaggi«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  CONTROPOTERE-Rundling-Review: »Solo Selvaggi«

Date:  1994 (estimated, created), 25.10.2021 (revisited), 25.10.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

13

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

CONTROPOTERE – Solo Selvaggi

SKULD RELEASES/X-MIST RECORDS

CONTROPOTERE? Seltsamer Name, nie gehört, oder? Genau das wären auch meine Gedanken gewesen, wenn ich nicht schon von Pano (genau, jener Knabe, der beim REVELATION schreibt und uns in dieser Ausgabe zwei Demokritiken sowie einen MINISTRY-Interviewversuch vererbt hat - Red.) diverse wertvolle Vorabinformationen erhalten hätte. CONTROPOTERE spielten nämlich vor einiger Zeit im Studihaus in Mainz, wo Pano sie live gesehen hatte. Pano sprach von einer kleinen italienischen Großfamilie, die sich da mit seltsam, corig klingender Musik und exzessivem Stageacting auf der Bühne breitmachte. Und tatsächlich - das Bandphoto auf dieser Single zeigt zehn Gestalten mit Hund, recht verwegen aussehend, altersmäßig zwischen 9 und 99, darunter auch diverse Damen. Die Musik dürfte prinzipiell dem Hardcore-Sektor zuzuordnen sein, jedoch klingen CONTROPOTERE zu extravagant, als daß man sie mit einem platten Begriff abspeisen könnte. Allein schon die Tatsache, daß mehrere Stimmen sich in italienisch betätigen, bewirkt nicht nur, daß ich kein Wort verstehe, sondern auch diese 4-Track-Single zu einem ungewohnten akustischen Erlebnis wird. Die Band verdient sich mit vielen Breaks und feinen Untertönen das Attribut "progressiv", auch wenn der Gesang sich hart an der Kollapsgrenze vorbeihangelt. Zudem wissen CONTROPOTERE die Vorzüge des Experimentierens zu schätzen. Als Beispiel sei nur ›Briganti‹ genannt, welches wie eine Mischung aus Karnevalsmusik und schwarzafrikanischen Elementen klingt.

Zehn Minuten ungewöhnliche und interessante Musik gibt es auf dieser Single, die sicherlich nicht für jeden geeignet ist. Wer jedoch seine Interessen auch auf dem Coresektor schweifen läßt, der sollte bei CONTROPOTERE mal ein Ohr riskieren. Ich werde mir CONTROPOTERE auf ihrer nächsten Tour in jedem Fall anschauen, und eine weitere Platte von dieser außergewöhnlichen Truppe habe ich mir auch schon zugelegt!

beeindruckend 13


Stefan Glas

 
CONTROPOTERE im Überblick:
CONTROPOTERE – Solo Selvaggi (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Die UE-Gag-Ecke... "Wie wird man einen Bassisten an der Haustür los?" Die Lösung...
Button: hier