UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → David T. Chastain – »Elegant Seduction«-Review last update: 05.12.2022, 18:29:05  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  David T. Chastain-Rundling-Review: »Elegant Seduction«

Date:  20.10.1993 (created), 22.12.2021 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

6

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

David T. Chastain – Elegant Seduction

LEVIATHAN RECORDS/BLACK DRAGON RECORDS/BMG ARIOLA

Es gibt nur wenige Sachen, auf die man sich in diesem Business verlassen kann. Daß nichts zu doof ist, als daß man es nicht als Hype antesten kann, daß Talent zwar nicht notwendig ist, um erfolgreich zu sein, hin und wieder hilfreich kann, meist jedoch sehr störend wirkt, daß es für viele schwer ist, den Unterschied zwischen den Wörtern "Masse" und "Klasse" zu begreifen, daß schwarz gleich weiß, bei Bedarf aber auch gleich grün und/oder rosa ist und daß David T. Chastain mindestens alle drei Tage eine neue Scheibe veröffentlicht. Deshalb verlor ich nach den »Instrumental Variations« den Glauben an die Welt, denn seither hörte ich nichts mehr von dem Herrn Flitzefinger. Doch siehe da - eines Tages kriege ich ein Päckchen von BLACK DRAGON RECORDS, das meine Kenntnisse auf den neuesten Stand brachte. Bekanntlich hat David gerade erst mit ARCH RIVAL-Gitarrist Michael Harris ein Projekt namens COUNTERPOINT angekurbelt, das gerade eine Live-Instrumental-CD veröffentlicht hat. Nach der Veröffentlichung von »Instrumental Variations« hatte er mit seinem anderen Projekt CJSS eine Produktion namens »Retrospect« veröffentlicht, welche damals von der Presse jedoch weitgehend ignoriert wurde. Ebenso unbeachtet blieb auch dieses Soloalbum aus dem vorletzten Jahr. Wenn ich recht informiert bin, müßte mittlerweile eine weitere Scheibe von Mr. David T. namens »Next Planet Please« erschienen sein.

Das Problemchen mit diesen Gitarrenalben ist altbekannt: Alles klingt gleich. Leider ist dies auch bei diesem Chastain Soloteil festzustellen. Zwar ziemlich geiles Gefuddel, aber leider ist kein individuelles Profil zu entdecken, obwohl man Mister Chastain aufgrund seiner bisherigen Werke durchaus einen eigenen Stil zugestehen kann. Ich denke, daß David schon bessere Platten als »Elegant Seduction« gemacht hat, weshalb sie auch nur Ultrafreaks und Chastain-Komplettisten (gibt's die überhaupt?!?) zu empfehlen ist. Aufgrund der handwerklichen Qualitäten bleibt die Bewertung für diesen runden Ling dennoch im positiven Bereich.

http://www.davidtchastain.com/

annehmbar 6


Stefan Glas

 
David T. Chastain im Überblick:
David T. Chastain – Acoustic Visions (Rundling-Review von 2000)
David T. Chastain – Elegant Seduction (Rundling-Review von 1994)
David T. Chastain – Rock Solid Guitar (Rundling-Review von 2003)
David T. Chastain – US Metal Vol. 2-Special
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here