UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → SCENE X DREAM – »Scene X Dream«-Review last update: 11.09.2022, 21:54:59  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  SCENE X DREAM-Do It Yourself-Review: »Scene X Dream«

Date:  24.11.1993 (created), 11.10.2021 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Ob die Band gegen die Tatsache, daß die Scheibe verdammt schnell ausverkauft gewesen war, mit einer weiteren Pressung gegengesteuert hatte, ist mir nicht bekannt. Da man zu diesem Zeitpunkt aber schon einen Plattendeal hatte, dürfte dies eher unwahrscheinlich gewesen sein. Vielmehr hatte man sich wohl auf den Nachfolger »Colosseum« konzentriert, der 1995 erscheinen sollte, was dann aber wegen Problemen mit der Plattenfirma nicht passierte. Um so besser also, daß sowohl der Erstling als auch »Colosseum« schon 2014 wiederveröffentlicht wurden.

P.S.: Bei der Quote am Reviewabschluß hatte ich versucht, den Bandnamen zu dekodieren - oder zumindest so wie ich ihn zu entschölüsseln glaubte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

SCENE X DREAM

Scene X Dream

(8-Song-CD: leider ausverkauft)

SCENE X DREAM-Bandphoto

Hier haben wir es mit einer Band zu tun, die mittlerweile schon relativ bekannt sein dürfte, da sie bekanntlich ANVIL und TITAN FORCE auf ihrer Europatour begleiteten. Bei der Formation SCENE X DREAM handelt es sich um eine Quasi-All-Star-Band aus dem Rhein-Main-Gebiet, bei der Ex-METOWER-Sänger Andi Sommer, Ex-GRINDER und WALLOP-Gitarrist Andy Lorz sowie Ex-WALLOP-Basser Stefan Fleischer tätig sind. Lediglich Drummer Frank Rotten könnte man als eher noch unbeschriebenes Blatt bezeichnen. Das Metier von SCENE X DREAM ist der rhythmusbetonte Power Metal. Stellenweise kommen die vier Hessen echt überragend rüber und strotzen geradezu vor tollen Ideen, doch man merkt an einigen Stellen, daß der letzte Schliff noch fehlt. So sind beispielsweise die Strophen musikalisch oft zu steif, so daß ihnen die nach vorne reißende Energie fehlt. Live existiert dieses Problem nicht im geringsten, wie ich mich überzeugen konnte, aber auf diesem Studioprodukt spürt man eben stellenweise, daß die Handbremse ungewollt noch etwas schleift. Anyway - mir gefällt diese CD auf jeden Fall sehr gut, so daß es leichtfällt, über solche Details hinwegzusehen, zumal die Songs an sich sehr gelungen sind und besonders mit guten Bridges und Refrains zu begeistern wissen. Beim nächsten Mal werden die letzten Unebenheiten sicher ausgebügelt sein und dann können SCENE X DREAM mit voller Kraft durchstarten. Dies hat man bereits in Angriff genommen, denn die Band arbeitet derzeit an einem neuen Promo-Demo!

http://www.scenexdream.de/

extrem gesehen - extrem gut


Stefan Glas

 
SCENE X DREAM im Überblick:
SCENE X DREAM – Colosseum (Rundling-Review von 2014)
SCENE X DREAM – Identity (Do It Yourself-Review von 2016)
SCENE X DREAM – Scene X Dream (Do It Yourself-Review von 1994)
SCENE X DREAM – Scene X Dream (Re-Release-Review von 2014)
SCENE X DREAM – ONLINE EMPIRE 58-"Known'n'new"-Artikel
SCENE X DREAM – News vom 08.03.2015
SCENE X DREAM – News vom 18.11.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers Stefan Fleischer:
WALLOP – Alps On Fire (Rundling-Review von 2020)
WALLOP – News vom 18.11.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers Andreas "Andy" Lorz:
WALLOP – Alps On Fire (Rundling-Review von 2020)
WALLOP – News vom 18.11.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers Andy Sommer:
EVERFEST – Everfest (Do It Yourself-Review von 2005)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here