UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 87 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → NIGHTFYRE – Â»Shattered Lands«-Review last update: 01.08.2021, 21:02:04  

last Index next

NIGHTFYRE – Shattered Lands (CD-EP)

THIS CHARMING MAN RECORDS

FĂŒr das erste Album »From Fortune To Ruin« erhielt das Trio aus MĂŒnster jede Menge positive Resonanz. Aber auch auf der BĂŒhne konnten sich David Cruz und seine Kollegen (die momentan noch ohne fixen Bassisten unterwegs sind, auch wenn die Schelme auf ihrer Facebook-Seite vor kurzer Zeit einen vorgestellt haben...) bereits einen ganz guten Namen machen. Da diesbezĂŒglich bekanntermaßen in den letzten Monaten nichts gegangen ist, und NIGHTFYRE unter anderem von der Verschiebung des "Hammer And Iron"-Festivals in Essen auf JĂ€nner 2022 betroffen waren, haben sich die Burschen eben erneut im Studio verschanzt und kredenzen nun eine feine, neue EP.

Mit Ausnahme von â€șLady In Blackâ€č (nein, kein HEEP-Cover!) gab es ihren Angaben nach noch kein StĂŒck daraus jemals auf einer BĂŒhne zu hören. Ein Grund mehr, innig zu hoffen, daß es demnĂ€chst wieder Konzerte geben wird. Das Material entpuppt sich nĂ€mlich als ĂŒberaus livetauglich, um nicht zu sagen, es schreit förmlich nach einer BĂŒhnenumsetzung.

ZunĂ€chst einmal aber macht das den Faden des DebĂŒts ausgreifende Instrumental â€șIntro IIâ€č zu Beginn klar, daß die handwerklichen FĂ€higkeiten der Jungs nicht nur lĂ€ngst ĂŒber jeden Zweifel erhaben sind, sondern sogar noch ausgebaut werden konnten. Wunderbare Eröffnung! Ebenso positiv fĂ€llt auf, daß sich NIGHTFYRE stilistisch treu geblieben sind. Tief in der NWOBHM verwurzelter, klassischer Heavy Metal steht bei dieser Band immer noch auf dem Programm. In höchst melodischer und einprĂ€gsamer Manier, wie sowohl das von MAIDEN-Harmonien geprĂ€gt â€șFar Away From Homeâ€č als auch das etwas rohere, mit Heavy Rock-Schlagseite versehene â€șLady In Blackâ€č unter Beweis stellen. FĂŒr diese Nummer wollte NIGHTFYRE ursprĂŒnglich den Fans die Möglichkeit bieten, im Studio fĂŒr die Backing Vocals zu sorgen. Da dies aus gegebenem Anlaß jedoch nicht möglich war, hat man diese per Messenger-Nachricht einsingen lassen und danach in den Song eingebaut. Nette Idee, deren Umsetzung durchaus gelungen ist. Aber nicht nur die Fans sorgen dafĂŒr, hier sofort mitsingen zu wollen. Auch SĂ€nger David versteht davon etwas. Er weiß generell auch, fĂŒr einen gediegenen Vortrag zu sorgen, seine Ausdruckskraft wirkt aber noch verbesserungswĂŒrdig.

Nicht weiter tragisch, zumal die Nummern selbst kaum SchwĂ€chen zeigen und die Band somit einen positiven Gesamteindruck hinterlĂ€ĂŸt. Mit dem Titelsong hat die Formation zudem sogar noch einen echten Hitkandidaten im Talon, der unter anderem Fans von ENFORCER auf NIGHTFYRE aufmerksam machen sollte, sofern dies nicht ohnehin lĂ€ngst geschehen ist. Das nicht minder knackige â€șHaunted By Fyreâ€č beendet den leider recht kurzen Reigen und liefert damit eine weitere Talentprobe ab.

Man darf gespannt sein, wie die Karriere von NIGHTFYRE weiter verlaufen wird. Das Fundament dafĂŒr mĂŒĂŸte geschaffen sein!

http://www.facebook.com/nightfyreband/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
NIGHTFYRE im Überblick:
NIGHTFYRE – Shattered Lands (Rundling)
NIGHTFYRE – News vom 03.10.2016
NIGHTFYRE – News vom 23.04.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers "Fridi" Bernick:
TERRORBLADE – Of Malice And Evil (Rundling)
TERRORBLADE – Thrash Will Strike Back (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Jens WĂ€ling:
DEPREDATION (D) – News vom 31.05.2012
GOAT OF MENDES – News vom 10.05.2020
OBNOXIOUS (D) – News vom 29.06.2005
TOMBSTONE (D) – News vom 31.03.2020
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unser CoverkĂŒnstler von Ausgabe 10 war Stefan Lechner. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier