UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → NUDGE – »Demo 1992«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  NUDGE-Demo-Review: »Demo 1992«

Date:  20.06.1994 (created), 26.06.2021 (revisited), 26.06.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Nach dem Abschluß der regulären Demoseiten gab es eine weitere Doppelseite, über der "Die Nachzügler" und unter der "Die Nachträge" stand. Diese Abteilung, in der sich auch das hier zu sehende Demoreview befand, wurde mit diesen Worten eingeleitet: Der nett grinsende junge Herr, seines Zeichens Maskottchen von YEAH RIGHT, beendet 33 Seiten Demobesprechungen in UNDERGROUND EMPIRE 7 mit etwa 555 Demos und demonstriert zugleich perfekt den geistigen (und körperlichen) Zustand, in dem ich mich zur Zeit befinde. Doch während ich diesen schier endlosen Kampf führte, stand die Welt natürlich nicht still, sondern es kamen etliche weitere Demos, die wir mit Rücksicht darauf, daß es kaum zu timen ist, wann UNDERGROUND EMPIRE 8 erscheinen wird, hier in Kurzform noch vorstellen möchten!

Da die ganze Sache natürlich möglichst fix gehen mußte, wurden hier keine Logos verwendet, sondern stattdessen hatte ich einen effektvollen Font ausgewählt, in dem die Bandnamen abgedruckt wurden. Zudem sparte dies Platz: In der regulären Demoabteilung fanden zwischen 15 und 20 Demos pro Seite Platz, die Doppelseite mit den Nachzüglern beherrbergte 66 Demos - um den Schnapszahlen-Overkill perfekt zu machen...

Natürlich werden die Nachzügler in der Onlineversion ins Alphabet einsortiert und auch mit Logo versehen, doch durch diesen Eröffnungstext im "Extra-Info" sind sie trotzdem gekennzeichnet. Aber die indivduellen Infos zu den einzelnen Bands gibt es nun natürlich auch noch.


Da wir seinerzeit leider kein Info erhalten hatten und sich der Demoeinleger ziemlich ausschweigt, gibt es an dieser Stelle nur ein paar dürftige Infos: So hieß die Kontaktperson von NUDGE John C. Jenkins und wohnte in Jacksonville, Florida. Das Demo, das 1992 entstand, enthielt die vier Songs ›Life As...‹, ›Aura‹, ›Innocnece Lost‹ und ›Threshold‹. Und dat wäret dann auch schon gewesen. Leider.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

NUDGE

Demo 1992

Ich hab' ja schon einige Nüsse in meinem Leben geknackt, aber NUDGE waren um ein Haar für mein Werkzeug doch eine Nummer zu hart. Himmel, was soll das nur sein?!? Schräg, strange, verrückt, gar nicht so einfach mit meiner doch sehr breitgefächerten Definition des Begriffes Musik in Deckung zu bringen. Avantgarde vielleicht, alternative ebenfalls, psycheldelic wohl auch, experimentell hundertprozentig. Der Opener ›Life As...‹ protzt mit Slide'n'Funk-Rhythmen, Nachfolger ›Aura‹ ist unbeschreiblich. Einzig aus dem Bild fallend der B-Seiten-Opener ›Innocence Lost‹ als richtig "normale" Ballade, zur Krönung so 'n bißchen an BARCLAY JAMES HARVEST erinnernd, während sein Nachfolger schon wieder ein überlanger Abfahrer ist. Vielleicht kann ich eines Tages mal etwas mehr mit NUDGE anfangen, aber derzeit sehe ich über weite Strecken nur wie ein großes Fragezeichen aus... Die Nußknacker-Suite für verrückte Hühner gibt's für 13,- DM bei DYNAMO RECORDS.


Stefan Glas

 
NUDGE im Überblick:
NUDGE – Demo 1992 (Demo-Review von 1994)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unser Coverkünstler von Ausgabe 83 war Walter Girotto. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier