UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-├ťberblick → Demo-Review-├ťberblick → LUNATIC TERROR – ┬╗The Reason Of All┬ź-Review last update: 31.07.2021, 21:37:13  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  LUNATIC TERROR-Demo-Review: ┬╗The Reason Of All┬ź

Date:  20.06.1994 (created), 20.06.2021 (revisited), 20.06.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Nach dem Abschlu├č der regul├Ąren Demoseiten gab es eine weitere Doppelseite, ├╝ber der "Die Nachz├╝gler" und unter der "Die Nachtr├Ąge" stand. Diese Abteilung, in der sich auch das hier zu sehende Demoreview befand, wurde mit diesen Worten eingeleitet: Der nett grinsende junge Herr, seines Zeichens Maskottchen von YEAH RIGHT, beendet 33 Seiten Demobesprechungen in UNDERGROUND EMPIRE 7 mit etwa 555 Demos und demonstriert zugleich perfekt den geistigen (und k├Ârperlichen) Zustand, in dem ich mich zur Zeit befinde. Doch w├Ąhrend ich diesen schier endlosen Kampf f├╝hrte, stand die Welt nat├╝rlich nicht still, sondern es kamen etliche weitere Demos, die wir mit R├╝cksicht darauf, da├č es kaum zu timen ist, wann UNDERGROUND EMPIRE 8 erscheinen wird, hier in Kurzform noch vorstellen m├Âchten!

Da die ganze Sache nat├╝rlich m├Âglichst fix gehen mu├čte, wurden hier keine Logos verwendet, sondern stattdessen hatte ich einen effektvollen Font ausgew├Ąhlt, in dem die Bandnamen abgedruckt wurden. Zudem sparte dies Platz: In der regul├Ąren Demoabteilung fanden zwischen 15 und 20 Demos pro Seite Platz, die Doppelseite mit den Nachz├╝glern beherrbergte 66 Demos - um den Schnapszahlen-Overkill perfekt zu machen...

Nat├╝rlich werden die Nachz├╝gler in der Onlineversion ins Alphabet einsortiert und auch mit Logo versehen, doch durch diesen Er├Âffnungstext im "Extra-Info" sind sie trotzdem gekennzeichnet. Aber die indivduellen Infos zu den einzelnen Bands gibt es nun nat├╝rlich auch noch.


LUNATIC TERROR waren im September 1989 unter dem Namen ATTACK gestartet, die im Fr├╝hjahr 1990 den neuen Bandnamen annahmen. Gegen├╝ber dem Vorg├Ąngerdemo waren der zweite Gitarrist Charly und Drummer Rossy ausgestiegen. Bassist Manne wechselte ans Schlagzeug, w├Ąhrend Neuling Michael nun den Ba├č ├╝bernahm und Charly sich zugleich der Vocals bem├Ąchtigte. Au├čerdem steuerte Ex-Drummer Rossy als Gast einige Keyboardparts bei.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

LUNATIC TERROR-Logo

The Reason Of All

LUNATIC TERROR-Bandphoto

Ich erinnere mich noch an ein katastrophales Demo von 1990/'91, das mich in UNDERGROUND EMPIRE 4 tierisch abnervte. Das neue Demo liegt vom Konzept her kaum weit entfernt und bietet schrubbigen Thrash, meist ziemlich lahm = doomig gespielt mit R├Âchelgr├Âlvocals. So recht will mir's auch heuer noch nicht gefallen, aber dank der mittlerweile erlebten Death-Welle kann ich mit LUNATIC TERROR durchaus leben, weil man inzwischen einiges gew├Âhnt ist. So d├╝rfte ┬╗The Reason Of All┬ź f├╝r die entsprechenden H├Ârerschichten durchaus ein Argument sein (zum Preis von 10,- DM), auch wenn mir da durchaus etliche bessere einfallen w├╝rden.


Stefan Glas

Photo: B. Angele

 
LUNATIC TERROR im ├ťberblick:
LUNATIC TERROR – Morbid Mind (Demo)
LUNATIC TERROR – The Reason Of All (Demo)
┬ę 1989-2021 Underground Empire


last Index next

ÔÇá Wir gedenken Holger "HK" Kolb, heute vor 7 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ├╝ber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier