UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 86 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → BLACK PYRAMID – »Black Pyramid«-Review last update: 10.04.2021, 13:00:53  

last Index next

BLACK PYRAMID – Black Pyramid

LABYRINTH OF THOUGHTS RECORDS (Import)

An sich dachte man, diese Truppe aus Northampton, Massachusetts würde sich in der Stoner/Doom-Szene nicht nur etablieren können, sondern hätte gar das Zeug, zu einem der Aushängeschilder zu avancieren. Schließlich wurden BLACK PYRAMID für das 2009 von METEORCITY RECORDS aufgelegte, selbstbetitelte Erstlingswerk gehörig gefeiert. Fans und Presse waren sich zwar auch bei den 2012 beziehungsweise 2013 nachgereichten »II« und »Adversarial« in Puncto Qualität einig, doch für den "Normalo" blieb diese Band mehr oder weniger uninteressant. Das lag wahrscheinlich am zugegebenermaßen nicht ganz so einfach zu verdauenden Stil, der neben Elementen der erwähnten Genres auch noch jede Menge abgefahrene Proto Metal- und Psychedelic Rock-Zutaten sowie eine gehörige Okkult-Schlagseite beinhaltete.

Eine treue Fangemeinde konnten sich BLACK PYRAMID aber auf jeden Fall erspielen, nicht zuletzt, weil die Truppe durch unzählige Konzerte und Tourneen sowie durch mehrere Split-Veröffentlichungen zu erkennen gab, daß ihr viel daran lag, diese auch bei Laune zu halten.

Dass der Jubel entsprechend groß war, als man 2016 verlautbarte, daß sich die Formation im Original-Line-up des selbstbetitelten Erstlingswerks wieder zusammengetan hätte, war klar. Da auch von ersten Gigs in der Heimat, etwa beim "Maryland Doom Fest", berichtet wurde, daß die Band wieder gut in Form wäre, durfte man durchaus hoffnungsvoll auf neues Material warten.

Das gab es im letzten Jahr zu hören, und zwar in Form einer weiteren Split-CD zusammen mit den Kollegen von ENHAILER. Darauf verewigt ist mit Andy Kivela abermals ein neuer Drummer, mit dem man sogar schon an neuen Songs für ein viertes Album feilt. Da diesbezüglich aber leider noch nicht mehr bekannt ist, muß sich die Fangemeinde von BLACK PYRAMID vorerst mit der Neuauflage des Debuts zufriedengeben.

Eine verdammt gute Idee übrigens, sich dieses wieder einmal reinzuziehen. Schließlich führt es einem nicht nur frühe Perlen des Schaffens der US-Amerikaner wie etwa ›Mirror Messiah‹, ›Twilight Grave‹ oder ›The Worm Ouroboros‹ in Erinnerung, mit ›Macedonia‹ enthält der Re-Release darüber hinaus auch einen exklusiven Bonustrack.

Der ist selbstredend auf sämtlichen Editionen vertreten, und darf daher ab sofort wahlweise auf der auf 200 Exemplaren limitierten orangen Vinylversion vernommen werden oder aber auf der immerhin in einer Stückzahl von 200 Stück gefertigten, braunen LP-Version.

http://myspace.com/blackpyramidkills


Walter Scheurer

 
BLACK PYRAMID im Überblick:
BLACK PYRAMID – Black Pyramid (Re-Release)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Update-Infos via Twitter gewünscht? Logo!
Button: hier