UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 86 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ANGELINE – »We Were Raised On Radio«-Review last update: 19.02.2024, 12:29:24  

last Index next

ANGELINE – We Were Raised On Radio

BLOW YOUR FEZ OFF MUSIC (Import)

Ob der Albumtitel tatsächlich auf JOURNEY zurückgeht, wird nicht offiziell bekanntgegeben. Großartig weit entfernt liegt man jedoch nicht, wenn einem noch vor dem ersten Durchlauf Gedanken an den 1986 aufgelegten Dreher der kalifornischen Superstars einschießen. Und selbst wenn das inzwischen vierte Album der bereits 1987 aus der Taufe gehobenen, schwedischen Formation ANGELINE in Summe doch rockiger orientiert angelegt ist, lassen sich weder das Jahrzehnt als Inspirationsquelle generell noch der Versuch ähnlich ohrenschmeichelnd rüberzukommen, von der Hand weisen.

Zwar ist es durchaus logisch, und wohl auch konsequent von den Herrschaften aus der im Landesnorden gelegenen Stadt Ljusdal, ihren eingeschlagenen Weg auch weiterzugehen, da jedoch zwischen dem relativ frühen Ende der ersten Bandphase in den 90er Jahren und der Wiederaufnahme des Bandbetriebs 2010 doch einige Zeit vergangen ist, hätte jedoch auch eine völlig andere stilistische Anlage nur wenig verwundert.

Doch das Quartett, das sich einst nach einem Song von Paul Sabu benannte, läßt auf seinem aktuellen Dreher noch nicht einmal ansatzweise moderne Einflüsse erkennen. Stattdessen gibt es melodischen, von Hooks durchzogenen Hard Rock, der durchaus auch von Landsleuten wie EUROPE oder TREAT Mitte der 80er Jahre hätte stammen können. Zudem macht sich die Truppe mit Edel-Melodie-Häppchen wie dem zwingenden "Dosenöffner" ›Helpless‹ durchaus auch für Fans der frühen BON JOVI interessant.

Da Sänger/Gitarrist Joachim Nilsson obendrein seine Stimmbänder auch in ähnlicher Art zum Schwingen zu bringen vermag wie Joe Elliot, muß auch der Name DEF LEPPARD als Referenz erwähnt werden. Wahrlich keine Neuigkeiten, klar, aber auf jeden Fall durch die Bank unterhaltsam. Unbedingt erwähnt werden muß auch noch, daß die von der Band an sich bereits vor der Pandemie fertiggestellten Basictracks mit einem Soundkorsett ausgestattet wurden, das jener Epoche gerecht wird, aber dennoch nicht altbacken klingt. Kein Zweifel daher, daß »We Were Raised On Radio« gebührend in Empfang genommen und gefeiert worden.

So weit, so gut. Doch dann kam die unvorhersehbare Situation gegen Ende der Fertigstellung, und die kam ANGELINE wirklich zugute. Schließlich "durften" sich die Musiker in ihre Heimstudios verkriechen und an letzten Details basteln. Gut so, denn wohl nicht zuletzt dadurch konnten aus einigen Melodien und Hooks echte Ohrwürmer werden. Nachzuhören unter anderem in ›My Heart Won't Let You Go‹, der Titelnummer sowie ›Welcome To Paradise‹. Thumbs up!

http://www.angelinetheband.se/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
ANGELINE im Überblick:
ANGELINE – Confessions (Rundling-Review von 2010 aus Online Empire 45)
ANGELINE – We Were Raised On Radio (Rundling-Review von 2021 aus Online Empire 86)
Soundcheck: ANGELINE-Album »Disconnected« im "Soundcheck Heavy 139" auf Platz 39
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here