UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → WITCHES – Â»Wind Of Time«-Review last update: 16.04.2021, 09:28:41  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  WITCHES-Demo-Review: »Wind Of Time«

Date:  08.01.1994 (created), 17.04.2021 (revisited), 17.04.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Am Anfang hatte Sibylle noch UnterstĂŒtzung von ihrem Bruder Alex Colin-Tocquaine erhalten, der damals Mitglied von AGRESSOR war; wĂ€hrend er bei seiner Hauptband sang und klampfte, war er bei WITCHES allerdings als Drummer tĂ€tig. Doch nach dem »Agressive Soap«-Demo von 1989 verließ er WITCHES, woraufhin bei der Truppe die Drummer in höchstem Takt wechselten. Auf »Wind Of Time« trommelte Dominique Tarraso, der spĂ€ter an der Seite des kurzfristigen NO RETURN-Shouters L. Chuck D. kurz bei GHUSA mitmischte. Auch am Baß ging es zu wie im Taubenschlag, auf »Wind Of Time« zupfte Sido Micholet die dicken Saiten. Deutlich stabiler ging es an der zweiten Gitarre zu: Nachdem anfangs Nathalie Degiovanni an der Seite von Sibylle geklampft hatte, kam im Jahr 1991 Bernard-Yves QuĂ©ruel, der spĂ€ter bei ADX einstieg.

Außerdem Ă€nderten WITCHES mehrfach ihr Logos - was im Falle des »Wind Of Time«-Designs ein großer Fehler war: Diesem hĂ€ĂŸlichen Gekleckse, von dem auch ein paar Filter kaum ablenken können, waren nĂ€mlich zwei sehr gelungene Logodesigns vorangegangen.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

WITCHES-Logo

Wind Of Time

WITCHES-Bandphoto

Schon seit 1986 existieren die französischen WITCHES. Sind also eine Thrashband der ersten Stunde und haben ihr Handwerk von der Picke auf gelernt. Jedoch splittete sich die Band, die damals noch All-Girl-Format hatte, Anfang 1990, und erst ĂŒber ein Jahr spĂ€ter startete man erneut. Im Gegensatz zu Shakespeares "Three Witches" hexen bei WITCHES nun vier Gestalten, von denen auch nur maximal zwei weiblich sind. Anyway - ihr SĂŒppchen mundet, und das ist das wichtigste! Nach einer gemĂŒtlich trabenden Instrumentaleröffnung knallt uns hochkarĂ€tiger Thrash entgegen, und SĂ€ngerin Sibylle Colin-Tocquaine röhrt besser als ein Elch zur Brunftzeit, lĂ€ĂŸt selbst eine Sabrina Classen blaß aussehen. Die WITCHES können mit guten Riffs ĂŒberzeugen, obwohl sie, trotz etlicher Breaks, die die Sache abwechslungsreich gestalten, doch eher recht einfach sind. Aber es geht ab und weiß absolut zu gefallen. Es ist einfach bodenstĂ€ndiger, kompromißloser Thrash der besten Art! Empfehlenswert fĂŒr 8 Dollar. Ebenso gibt es noch ein Ă€lteres Tape namens »Lost Of The Precious« fĂŒr 6 Dollar sowie T-Shirts fĂŒr 10 Dollar. Alles bei folgender magischer Adresse im Land der Frenchmen und -women:

http://www.witches.fr/


Stefan Glas

Photo: Olivier Joliant

 
WITCHES im Überblick:
WITCHES – 3.4.1 (Do It Yourself)
WITCHES – Wind Of Time (Demo)
WITCHES – News vom 04.09.2007
WITCHES – News vom 22.09.2009
WITCHES – News vom 22.03.2015
andere Projekte des beteiligten Musikers Bernard-Yves "BY" Queruel:
ADX – News vom 15.08.2006
ADX – News vom 19.09.2008
ADX – News vom 15.11.2008
ADX – News vom 06.04.2009
ADX – News vom 07.04.2012
ADX – News vom 27.02.2013
ADX – News vom 28.04.2015
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier