UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-├ťberblick → Demo-Review-├ťberblick → WARHORSE (US, CA) – ┬╗Demo 1991┬ź-Review last update: 04.05.2021, 22:23:21  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  WARHORSE (US, CA)-Demo-Review: ┬╗Demo 1991┬ź & ┬╗Articulous Symphonious┬ź

Date:  05.01.1994 (created), 22.04.2021 (revisited), 22.04.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

WARHORSE waren eine jener Bands, die im Demo-Nachz├╝gler-Schlu├čkommentar nochmal erw├Ąhnt wurden, weil sie bis zum Erscheinen von UNDERGROUND EMPIRE 7 mit einem Deal gesegnet waren. Der entsprechende Passus bez├╝glich des beendeten Demostatusses lautete wiefolgt: Dieses Stadium haben AS SERENITY FADES, AXE LA CHAPELLE, BEYOND DAWN, PSYCHO HOLIDAY, die SLACK SUCKERS sowie STARGAZER, wie Gerald bei den Plattenreviews zu berichten wei├č, durch Release ihres jeweiligen Debuts verlassen, ebenso wie THE REIGNs angek├╝ndigte ┬╗Embrace┬ź derweil unter dem reduzierten Bandnamen REIGN erschienen ist und FUNCUNT als F ihre erste CD ver├Âffentlicht haben, der wir uns aber ebenso einige Seiten weiter auf den Pages der runden Reviews nochmal zugewandt haben. ┬╗Articulous Symphonious┬ź von WARHORSE ist jetzt auch als CD raus, wie im Review schon angek├╝ndigt.

WARHORSE waren definitiv f├╝r "Upcoming Internationals" geplant, doch aufgrund der langen Produktionszeit von UNDERGROUND EMPIRE 7 fielen sie dann durch irgendwann durchs Raster.

Die Band bestand aus S├Ąnger J.D. Blak, der von einer Band namens THE O'FAY'S stammte. Der Leadgitarrist war Edward "Bones" DeAlba, der zuvor bei Bands wie CASTLE, MADHATTER und TERMINAL CHOICE gespielt hatte; sein besonderes Kennzeichen: Er hatte seinem Idol Steve Vai den MARSHALL-Stack abgekauft und zockte nun selbst damit. Sein einstiger TERMINAL CHOICE-Kollege Randy Cole stand bei WARHORSE an der Rhythmusklampfe. Auch die Rhythmusgruppe bestand aus ehemaligen TERMINAL CHOICE-Muckern: Es handelte sich um Bassist Joe Citarello, der auch bei MIA und SKIN FLIX gespielt hatte, sowie Drummer Wade County. Letzterer war auch bei SKIN FLIX gewesen und hatte zuvor das 1990er Demo der Band DRIVEN STEEL eingespielt - also jener Band, bei der Kim La Chance gesungen hatte.

Ob WARHORSE noch weitere Aktivit├Ąten anzettelten, ist mir nicht bekannt. Es gibt Quellen die besagen, da├č die Band ab 1993 mit Chris Sterwart an der Schie├čbude weitermachte. Wer genauer nachforschen will, kann ja mal seine F├╝hler auf der Facebook-Seite der Band ausstrecken. Diese besagt zudem, da├č WARHORSE sich 1995 aufl├Âsten.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

WARHORSE (US, CA)-Logo

Demo 1991

&

Articulous Symphonious

WARHORSE (US, CA)-Bandphoto

Bekanntlich gab es in den Siebzigern eine Band mit Namen WARHORSE. Jedoch haben wir es hier keineswegs mit den reformierten Oldtimern zu tun, sondern jene WARHORSE, um die wir uns nun k├╝mmern wollen, sind eine topaktuelle Formation aus Kalifornien, von denen mir gleich zwei Tapes vorliegen. N┬║ 1 ist ein Demo von 1991, welches offiziell verkauft wird und N┬║ 2 nennt sich ┬╗Articulous Symphonious┬ź, ist ein Promotape, das nicht f├╝r den Verkauf bestimmt ist. Zu Eurer Beruhigung kann ich Euch jedoch sagen, da├č geplant ist, ┬╗Articulous Symphonious┬ź als CD zu ver├Âffentlichen!

Beginnen wir mit dem etwas ├Ąlteren Demo, welches assreinen US-Metal bietet, der straight abgeht und mit latent-unauff├Ąlligen Keyboardt├Ânen unterpinselt ist. Dabei bewegt man sich von bombastisch angehaucht (ÔÇ║Web Of LiesÔÇ╣), ├╝ber sanft balladesk (ÔÇ║Good ByeÔÇ╣) bis hin zu forciertem Tempo (ÔÇ║Ready To AimÔÇ╣), stets mit klasse Gesangslinien geschm├╝ckt und kraftvoll gespielt. Einziger dezent schw├Ącherer Song ist ÔÇ║Indulgence Of SinÔÇ╣. Obwohl..., richtig schwach ist auch dieser Track nicht..., stop, ich revidiere meine Aussage. Das Demo ist rundum makellos! Zeit also, uns ┬╗Articulous Symphonious┬ź zuzuwenden!

Weitaus rockiger, grooviger geht's hier ab und auch komplexer mit dichter Soundwand. Nicht mehr so deutlich nach typischem US-Metal klingend. So zieht man nun des├Âfteren mal den Stecker aus der Klampfe und klimpert akustisch rum, ebenso wie man auf ┬╗Articulous Symphonious┬ź ohnehin rundweg etwas bed├Ąchtiger zur Sache geht. Was vordergr├╝ndig nach einem Verlust von Power aussieht, bedeutet jedoch nur eine konsequente Weiterentwicklung f├╝r WARHORSE. Man hat keinen Erg von seinem Talent eingeb├╝├čt, sondern l├Ą├čt es nur etwas ver├Ąndert zum Ausdruck kommen.

Keine Frage - eine Top-Band, deren Namen man sich merken sollte. Als Ged├Ąchtnisst├╝tze solltet Ihr einfach das '91er Demo f├╝r 12,- DM bei CONCRETE RECORDS ordern!

http://www.facebook.com/pages/warhorse-1989-1995/180806521960746


Stefan Glas

 
WARHORSE (US, CA) (Besetzung auf beiden Releases) im ├ťberblick:
WARHORSE (US, CA) – Articulous Symphonious (Demo)
WARHORSE (US, CA) – Demo 1991 (Demo)
┬ę 1989-2021 Underground Empire


last Index next

ÔÇá Wir gedenken Janusz Soloma, heute vor 11 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ├╝ber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier