UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → TORNADO (I) – »Know Your Rights«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  TORNADO (I)-Demo-Review: »Know Your Rights«

Date:  05.01.1994 (created), 29.03.2021 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Als Bassist Leonardo Tomei mit am 15. September 1992 schrieb, hing der Haussegen bei TORNADO gewaltig schief. So berichtete er davon, daß er und Cosimo Crott, seines Zeichens Sänger und Drummer der Band, sich von ihrem Gitarristen Andrea Bartelletti zu trennen. Dies geschah dann wohl auch, denn bis zur Auflösung 1993 hatte die Band wohl einige verschiedene Gitarristen. Doch die Herren müssen es geschafft haben, ihre Diffferenzen beizulegen, denn bei der letzten Reunion war das Originaltrio wieder am Start.

In Sachen Logos gab es bei TORNADO ein echtes Überangebot, denn allein im Demoeinleger konnte man zwei Logos finden. Doch ich entschied mich damals wie heute für das Design von einem Flyer, das Leonardo mitgeschickt hatte. Er hatte auch das Bild aus dem Studio beigelegt, auf dem die drei Musiker zu sehen sind; der Mann im weißen Hemd war wohl der Tontechniker gewesen.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

TORNADO (I)-Logo

Know Your Rights

TORNADO (I)-Bandphoto

Nein! Kein Bunderwehr-Werbespot, der Ihren neusten Friedensvogel anpreist! Und auch nicht die Wettervorhersage für Mittelosthintertupfingen für die nächsten sieben Krisensekunden! Dieser TORNADO ist italienischer Bauart und kommt musikalisch dahergefegt. Jedoch sind TORNADO nur schwer einzuordnen. Irgendwie gehören sie in die Hardcore-Ecke, dazu ist ihre Musik zu abwechslungsreich und variabel. Auf jeden Fall sind sie deutlich politisch orientiert. So sieht man beispielsweise einen Italo-Polizisten in dessen Helmemblem man ein Hakenkreuz reingepinselt hat. Aber auch ein Thema wie das grausame Robbenschlachten wird im Innencover angeprangert. Ein anderes Beispiel wäre der Songtitel ›Politici corrotti‹, für den man nun wahrlich keine Übersetzungshilfe braucht. Daran habt Ihr aber sicher auch schon eine Spezialität von TORNADO erkannt, nämlich, daß das Trio gesanglich der Muttersprache huldigt. Lediglich zwei der acht Songs werden in Englisch dargeboten. Rein musikalisch fehlt noch der letzte Kick, der aus vielen guten Ideen wirklich begeisterungsfähige Songs zaubern könnte. Auf dem Cover befindet sich jedoch der dezente Hinweis "primo demo" und obwohl meine Italienischkenntnisse irgendwo kurz nach "una biera", etc. aufhören, habe ich daraus messerscharf geschlossen, daß wir es hier mit dem ersten Demo von TORNADO zu tun haben, so daß wir solche Kinkerlitzchen nicht überbewerten sollten. Schließlich ist noch kein TraumTheater vom Himmel gefallen. Lassen wir den beiden Jungs und dem Mädel die Zeit zum Lernen, behalten sie weiter im Auge, aber müssen derzeit sagen, daß angesichts des Überangebotes in der neuen Ausgabe TORNADO eher nicht in die engere Auswahl kommen (Demopreis 6 Dollar).


Stefan Glas

 
TORNADO (I) im Überblick:
TORNADO (I) – Know Your Rights (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here