UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 85 → Review-Ăśberblick → Rundling-Review-Ăśberblick → THE NOVA HAWKS – Â»Redemption«-Review last update: 04.05.2021, 22:23:21  

last Index next

THE NOVA HAWKS – Redemption

FRONTIERS RECORDS/SOULFOOD

Hinter diesem Namen verbirgt sich das britische Duo Heather Leoni und Rex Whitehall. Ob es die beiden tatsächlich stemmen konnten, die Aufnahmen für vorliegendes Album im Alleingang zu absolvieren, ist zwar nicht überliefert, am Umstand, daß Rex mit seinem gefühlvollen Spiel an der Gitarre und Heather mit ihrer unaufgeregten, aber dennoch unter die Haut gehenden Stimme für herzerwärmendes Hörvergnügen zu sorgen wissen, ändert das aber nichts.

An sich in der heimatlichen Blues-Historie verwurzelt, kommen THE NOVA HAWKS mit ĂĽberaus facettenreichem Material aus dem Kreuz und schaffen es, damit ganz locker auch kalifornisches Sonnenschein-Flair zu verbreiten.

Zwar sind nicht alle Tracks mit derart mitreißenden Hooks ausgestattet wie der Opener ›Voodoo‹, das tiefschürfende, an PRISTINE erinnernde ›Dusty Heart‹ oder das zwingende, allein durch die Titel die entsprechende Referenz evozierende ›Pills‹, in der Fanbase sämtlicher Referenzformationen in ähnlicher Konstellation sollte diese Formation aber auf jeden Fall Anklang finden.

http://www.facebook.com/thenovahawks/

gut 11


Walter Scheurer

 
THE NOVA HAWKS im Ăśberblick:
THE NOVA HAWKS – Redemption (Rundling)
THE NOVA HAWKS – Redemption (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier