UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 85 → Review-√úberblick → Do It Yourself-Review-√úberblick → CIRCUS ELECTRIC – ¬ĽCheap Love¬ę-Review last update: 31.07.2021, 21:37:13  

last Index next

CIRCUS ELECTRIC

Cheap Love

(12-Song-CD: ‚ā¨ 10,- plus Porto & Verpackung)

Auch wenn diese drei Burschen offenbar noch sehr jung und dementsprechend unerfahren sind und zudem bislang lediglich eine in Eigenregie aufgelegte EP mit dem Titel ¬ĽAll Night¬ę vorweisen k√∂nnen, hat sich ihre Klasse bereits einigerma√üen herumgesprochen. Auch in Musikerkreisen ist man dar√ľber informiert, anders ist es n√§mlich nicht zu erkl√§ren, da√ü CIRCUS ELECTRIC den Supportslot f√ľr einige der mitteleurop√§ischen DEEP PURPLE-Konzerte in diesem Sommer bekommen hatten. Daraus ist zwar leider nichts geworden, die Ver√∂ffentlichung ihres Erstlingsalbums wurde von der "neuen Normalit√§t" aber zum Gl√ľck nicht beeinflu√üt. Gut so, denn wir w√§ren in der Tat um eine gepflegte Dosis Classic Rock der erlesenen Machart √§rmer.

Auf seinem selbstbetitelten Debut liefert das Berliner Trio n√§mlich eine √ľberaus gelungene Vorstellung. Genauer gesagt eine, die klingt, als ob wir einem Rudel abgezockter Routiniers lauschen w√ľrden, das nach wie vor nichts anderes im Sinn hat, als mit viel Liebe Rocksongs darzubieten.

F√ľr ¬ĽCircus Electric¬ę l√§√üt sich weiterhin festhalten, da√ü die Rockbasis amtlich groovt und die immer wieder eingestreuten Blueszitate nicht nur kompetent gespielt, sondern auch √ľberaus beseelt klingen. Das gilt auch f√ľr den Gesang von Gitarrist Adrian Dehn, der mit Sicherheit kein Barde ist, seine Texte aber ganz offensichtlich mit reichlich Herzblut ins Mikro schmettert und zudem bereits √ľber reichlich Charisma verf√ľgt. Einzig an Eigenst√§ndigkeit mangelt es noch ein wenig, schlie√ülich sind im Laufe der knapp 40 Minuten Spielzeit verschiedenste Inspirationsquellen (von LED ZEPPELIN √ľber GRAND FUNK RAILROAD bis hin zu CREAM) deutlich herauszuh√∂ren. Weiters mu√ü auch noch erw√§hnt werden, da√ü ohne die Unterst√ľtzung des f√ľr die Studioaufnahmen engagierten Organisten einige der Nummern nicht derma√üen l√§ssig rocken w√ľrden.

Am Umstand, da√ü CIRCUS ELECTRIC ein √ľberaus solides Debutalbum geliefert haben, √§ndert das aber nichts. Noch dazu eines, das jene Klientel ebenso ansprechen wird, die schon in den 70ern auf verst√§rkte Stromgitarren und Rockmusik allgemein abgefahren ist, wie auch Geburtsjahr-bedingte "Classic Rock-Frischlinge". Durchaus denkbar also, da√ü wir von diesen drei Burschen in n√§chster Zeit einiges zu h√∂ren bekommen. Sch√∂n w√§r's auf jeden Fall!

https://www.circuselectricofficial.com/

Jungspunde mit Geschmack


Walter Scheurer

 
CIRCUS ELECTRIC im √úberblick:
CIRCUS ELECTRIC – Cheap Love (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Bands! Interested in a review? Send your promopackage containing CD and info to the editorial office. Adress & infos
Button: hier