UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 84 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SILVERA – »Edge Of The World«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

last Index next

SILVERA – Edge Of The World

TARGET RECORDS (DK)/SPV

Wer auf Spotify über eine Million Zugriffe vorweisen kann, dabei aber noch nicht einmal ein vollständiges Album veröffentlicht hat, muß etwas Besonderes an sich haben. Im Fall dieser Dänen ist es wohl in erster Linie der Umstand, daß sie den "Rock-Zeitgeist" perfekt treffen. So schwingt bei einigen Songs des Quartetts immer wieder eine gehörige Portion Mainstream mit, doch der Drift in Richtung Pop hält sich in Grenzen, weil das Material auf einer kräftigen, ab und zu an US-Größen wie ALTER BRIDGE angelehnten Rockbasis aufgebaut wird.

Da der Gesang von Michael Krogh ab und an ähnlich klingt wie der seines berühmten Landsmannes gleichen Vornamens, muß VOLBEAT als erste Referenz erwähnt werden. Nicht zuletzt, weil Tracks wie ›Generation Z‹ mit ähnlich zwingendem Groove ausgestattet werden konnten wie die seit Jahren bewährten Live-Abräumer der Kollegen. Zwar sitzen bei SILVERA längst noch nicht alle Hooks ähnlich perfekt, ein ordentliches Debut haben die Jungs aber auf jeden Fall abgeliefert.

http://www.silvera.dk/

gut 10


Walter Scheurer

 
SILVERA im Überblick:
SILVERA – Edge Of The World (Rundling-Review von 2020)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Unser aktueller Coverkünstler ist Vũ Thu Nga alias "Crystal Rain". Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier