UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → NON FINIRE MAI – »Document »Drama««-Review last update: 25.10.2020, 22:24:51  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  NON FINIRE MAI-Demo-Review: »Document »Drama««

Date:  1994 (estimated, created), 05.07.2020 (revisited), 05.07.2020 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Aleš Uratnik hatte NON FINIRE MAI zwischenzeitlich im Grunde zum Soloprojekt umfunktioniert. Zwar sind auf dem Promophoto, das ich schon für den METAL HAMMER verwendte hatte, vier Musiker zu sehen, doch Beno Pirnat (b), Zvone Tepeš (k) und Blaž Tepeš (d) werden auf dem Demoeinleger lediglich als Gastmusiker deklariert.

Der Demoeinleger zeigt übrigens, welche Bedeutung die verschiedenen Demovertriebe mittlerweile erlangt hatten: Patrcik Schmidts DYNAMO RECORDS war hier als "Underground Distribution Label" abgedruckt - und nicht schnell nachträglich reingekritzelt worden. Bands und Vertriebe gelangten also schon im Vorfeld von Veröffentlichungen zu Kooperationen, so daß sie gewissermaßen die Vorläufer der heutigen Underground-Labels darstellen. In dieses Bild paßt übrigens auch, daß der Großteil der Verantwortlichen bei diesen Vertrieben bis heute in der Szene aktiv sind und die verschiedensten Rollen bekleiden.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

NON FINIRE MAI-Logo

Document »Drama«

Endlich ein neues Zeichen von den Abfahrern aus Slowenien, NON FINIRE MAI. Deren Debut-Tape gehört nach wie vor zu meinen All-Time-Faves in Sachen undefinierbarer Stilmischmasch. Diesmal ist alles sehr jazzy gehalten. Mit Metal hat das wirklich gar nichts am Hut. Aber durch die starken Melodien sollte sich jeder Fan unkoventioneller Klänge angesprochen fühlen. Besonders das VOIVOD-mäßige ›Mindcloud‹ oder das eingängigere ebenfalls an die kanadische Ausnahmetruppe erinnernde ›Worried Climate‹ sind hervorstechend. Der Gesang von Spezi Ales Uratnik erinnert mich total an Denis von VOIVOD. Das wird garniert mit Jazz-Parts auf der Gitarre so á la Al Di Meola und Independent-Einflüssen und ergibt diese würzige Mischung. Ein wirklich interessantes Tape! Laßt Euch nicht durch die Herkunft von NON FINIRE MAI abschrecken, denn hier wird allerhöchstes Niveau geboten. Sehr anspruchsvoll musiziert, aber mit griffigen, fast schon ohrwurmartigen Melodien - was will man mehr? Die Produktion ist auch super, so buy it! Und zwar für 13,- DM bei DYNAMO RECORDS!


Ralf Henn

 
NON FINIRE MAI im Überblick:
NON FINIRE MAI – Demo '92 (Demo)
NON FINIRE MAI – Demo '92 (Demo)
NON FINIRE MAI – Document »Drama« (Demo)
NON FINIRE MAI – Document »Drama« (Demo)
andere Projekte des beteiligten Musikers Ales Uratnik:
EPIDEMIC ZONE – Touch Against Normality (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier