UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-├ťberblick → Demo-Review-├ťberblick → MERGER – ┬╗Demo 1993┬ź-Review last update: 16.05.2021, 21:03:08  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  MERGER-Demo-Review: ┬╗Demo 1993┬ź

Date:  05.01.1994 (created), 31.05.2020 (revisited), 31.05.2020 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

MERGER hatten uns 1991 ein neues Promotape geschickt, bei dem die Band nach dem Ausstieg von Gitarrist Torsten Robrahn nur noch ein Quartett gewesen war. Doch dann meldete sich Bandleader Thomas Rieck erneut mit diesem Demo bei uns. Er erl├Ąuterte, da├č die Band in einer Ver├Ąnderungsphase sei, da man sich von S├Ąngerin E. Heydecke alias "Punky" hetrennt hatte. Allerdings m├╝ssen wohl auch noch andere Musiker angegangen sein, da Thomas davon sprach, da├č die Band noch nicht komplett sei und er daher kein Bandphoto mitschicken k├Ânne. Hierbei sollte es sich um unseren letzten Kontakt zu MERGER handeln.

Beim Logo hatten wir in UNDERGROUND EMPIRE 7 die Taktik aus UNDERGROUND EMPIRE 4 auf die Spitze getrieben: Hatten wir damals nur den Demotitel zwischen die beiden herablaufenden Schenkel eingesetzt, so lie├čen wir diese beiden Logoteile nun in den Text reinragen, so da├č sie bis in die dritte Zeile den Text verdr├Ąngten.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

MERGER-Logo

Demo 1993

W├Ąhrend die L├╝becker Gruppe MERGER, deren Demo ┬╗First Cut┬ź im vierten UNDERGROUND EMPIRE seinen Auftritt hatte, derzeit versucht, ihre Besetzungsliste, die in der Zwischenzeit umgeworfen wurde, infolge dessen man auch eine neue S├Ąngerin hat, zu komplettieren, haben sie schon mal drei neue St├╝cke eingespielt, um ihre Weiterentwicklung zu dokumentieren. Und das ist wirklich der Fall! M├Ąngel, die ich seinerzeit noch ankreidete, sind bei der aktuellen Aufnahme nicht mehr zu registrieren. Die neuen St├╝cke kommen locker aus der H├╝fte, sind schl├╝ssig arrangiert, werden souver├Ąn dargeboten. Noch etwas mehr Bi├č und diverse ├ťberraschungsmomente w├╝rden nicht schaden, aber MERGER als harmlose Rockmusik abzutun, w├Ąre sicherlich ungerecht. Handwerklich zeigt man sich erneut von der besten Seite - jetzt noch etwas mehr Dynamik und Feuer und schon w├╝rden MERGER viel mehr knallen.


Stefan Glas

 
MERGER im ├ťberblick:
MERGER – Demo 1993 (Demo)
MERGER – First Cut (Demo)
┬ę 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Ein geniales, superwitziges Buch, das jeder Metaller kennen mu├č!
Button: hier