UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → MALICIOUS DAMAGE – Â»Demo 1992«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  MALICIOUS DAMAGE-Demo-Review: »Demo 1992«

Date:  05.01.1994 (created), 19.05.2020 (revisited), 19.05.2020 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Laut des Beiblattes waren MALICIOUS DAMAGE im Februar 1988 gegrĂŒndet worden. Ein Jahr spĂ€ter ist dann wohl auch ein erstes Demo erschienen, doch die Band spricht in diesem Info, daß man mehrere EPs veröffentlicht habe. FĂŒr das von uns besprochene Tape, das allem Anschein nach 1992 erschienen war, denn die Band spricht davon, daß man im FrĂŒhjahr 1993 live spielen wolle, um die Kassette zu promoten. Selbige war in der Besetzung Danny Long (v), Tony Tomaselli (g), Rick Ruthledge (g), Darrin Mitchall (b) und Mark Brennan (d) eingespielt worden. Das zugehörige Photo stammt aus dem kopierten Democover und sieht demzufolge nicht sonderlich aus, dĂŒrfte aber eines der wenigen Dokumente von dieser Phase in der Bandgeschichte sein, ĂŒber die allem Anschein nach kaum etwas bekannt ist.

Na ja, sicherlich sind MALICIOUS DAMAGE keine meganbedeutende Band, aber immerhin hatten sie einen langen Atem: Tony hat die Band nÀmlich 2004 reformiert, und sie war wohl noch recht lang aktiv; mittlerweile ist allerdings die Homepage verschwunden.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

MALICIOUS DAMAGE

Demo 1992

MALICIOUS DAMAGE-Bandphoto

Das ist mal wieder das alte Spielchen mit den Erwartungen, die geweckt werden, wenn man sich ein Demo anschaut, ohne es noch gehört zu haben. Bei MALICIOUS DAMAGE gibt es auf die Cover eine Zeichnung einer entblĂ€tterten Dame, die anscheinend mit einem Messer der Marke "KĂŒchenmesserÂł" eine Masse in ihrer Hand maltrĂ€tiert, die auf diesem dĂŒrftigen GemĂ€lde an ein Gehirn erinnert. Auch auf die Gefahr hin, daß ich jetzt wieder als Weichei verschrien werde, so möchte ich sagen, daß hier jeglicher guter Geschmack flötengegangen ist.

Aber kommen wir zurĂŒck zu den Erwartungen. Ich rechne also mit Noise, Grind, Schotter, lege das Tape auf und muß verblĂŒfft feststellen, daß ich mit gekonntem Thrash konfrontiert werde. Gewiß nicht die thrashige Offenbarung, aber eben gut geknallt und solide rĂŒbergebracht. Ergo mal wieder eines der Demos, die man bedenkenlos kaufen kann, bei denen man aber auch nicht um eine Erfahrung Ă€rmer ist, wenn man sie nicht kennt. Möge also jeder seinen persönlichen Finanzpegel befragen und dann eventuell Kohle nach Amiland schicken.


Stefan Glas

 
MALICIOUS DAMAGE im Überblick:
MALICIOUS DAMAGE – Demo 1992 (Demo)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier