UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → MAGNITUDE – »Fatalistic Approach«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  MAGNITUDE-Demo-Review: »Fatalistic Approach«

Date:  05.01.1994 (created), 18.05.2020 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Das Tape hatte ich von meinem Kumpel Thomas "Völle" Vollbrecht bekommen, der damals das SCREAM-Magazin bastelte und später auch als Merchandiser mit verschiedenen Bands auf Tour gewesen war. Die Band stammte nämlich aus seiner Nachbarschaft.

Dort waren MAGNITUDE im Februar 1992 von Sänger und Gitarrist Dean Sonsalla (auf dem Photo Zweiter von rechts) sowie Drummer Frank Hardt (l.) gegründet worden. Vervollständigt wurde die Band im gleichen Jahr durch zwei Musiker, die zu diesem Zeitpunkt gerade noch Mitglieder von MEYHEM waren oder die Band gerade verlassen hatten: Im April kam der zweite Gitarrist Michael Rottke (l.) und im Oktober der Bassist Sascha Becker (2.v.l.) hinzu.

Als ich das Tape erhielt, hatte Frank die Band wieder verlassen und die Combo suchte einen neuen Drummer. Ob die Band wieder komplett wurde, ist mir leider nicht bekannt.

Das Logo der Band war mittels eines Schrifttypus gestaltet worden, der damals schon relativ problemlos verfügbar war. Daher habe ich es nicht vom Democover gescannt, sondern es in CorelDraw nachgebaut und dabei einen zweistufigen 3D-Effekt eingebaut. Dieses Design ist nun auch unverändert über der Onlineversion des Demoreviews zu sehen.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

MAGNITUDE-Logo

Fatalistic Approach

MAGNITUDE-Bandphoto

Als einen "absoluten Alptraum" bezeichnete ein Kollege das Promotape MAGNITUDE, in das er verstohlen während meiner Abwesenheit reinlauschte. Sieht man diese Aussage nun vor dem Hintergrund, daß der Musikgeschmack des besagten Kollegen irgendwo beim Härtegrad von Götterspeise endet, so ist seine Aussage eigentlich als ein Qualitätssiegel für die Thrasher von MAGNITUDE zu sehen. Doch so richtig gnadenlosen Thrash machen die Hessen eigentlich gar nicht, sondern legen sich eher auf Speed mit leichtem Aufwärtstrend fest. Lediglich der Gesang ist recht thrashverwandt. Instrumental lebt die Musik von MAGNITUDE definitiv von der sägenden Gitarrenarbeit, die mit viel Abwechslung für Leben und Action sorgt. Dazu gesellt sich ein Drummer, der gerne auf Blech rumhaut, will heißen, der die Möglichkeiten von Becken und Hi-Hat voll auskostet und dadurch die Breaks noch breaknanter erscheinen läßt. Zweifelsohne eine gute Basis, auf der der Newcomer MAGNITUDE getrost drauflosbauen kann. In Sachen Individualität mangelt's derzeit zwar noch ein wenig, aber schließlich steht die Band erst am Anfang ihrer Karriere.

Wer ein grundsolides Thrashtape mit guter und ansprechender, aber nicht aufsehenerregender Mucke besitzen möchte, kriegt das Promotape »Fatalistic Approach« für 5,- DM bei umgehend folgender Adresse. Diese Adresse sollte auch für Drummer aus dem Rhein-Main-Gebiet interessant sein, denn MAGNITUDE suchen einen solchen und haben ihm eine durchaus zukunftsträchtige Stellung anzubieten.


Stefan Glas

 
MAGNITUDE im Überblick:
MAGNITUDE – Fatalistic Approach (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here