UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 83 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Joe Satriani – Â»Shapeshifting«-Review last update: 01.06.2020, 17:53:54  

last Index next

Joe Satriani – Shapeshifting

LEGACY RECORDS/SONY MUSIC

Seit fast 35 Jahren versorgt der ursprĂŒnglich von der New York vorgelagerten Insel Long Island stammende Saitenvirtuose nun seine Klientel schon mit Soloalben. Einen guten Namen konnte er sich aber schon davor machen, und zwar in der in den frĂŒhen 80ern gerade so richtig aufsteigenden Metalszene in Kalifornien. Joe verdiente nĂ€mlich dort sein Geld als Gitarrenlehrer und unterrichtete unter anderem junge, aufstrebende KĂŒnstler wie Kirk Hammett und Alex Skolnick, aber auch einen gewissen Steve Vai. Mit großem Erfolg, wie die weitere Geschichte seiner ehemaligen SchĂŒler zeigt.

Doch auch seine eigene Historie kann sich mehr als nur sehen lassen. Joe blieb bis heute in erster Linie als SolokĂŒnstler aktiv und darf sich als einer der einflußreichsten Gitarristen der Gegenwart betrachten. Doch auch seine unter dem Titel "G3" absolvierten Tourneen mit anderen namhaften Kollegen seiner Zunft sowie seine Beteiligung an der "Supergroup" CHICKENFOOT sollten sich als ĂŒberaus erfolgreich erweisen.

Mit »Shapeshifting« kredenzt der US-Amerikaner dieser Tage sein bereits 17. Soloalbum und stellt damit einmal mehr klar, daß er in erster Linie verdammt viel Spaß an Musik hat. Logisch, denn beweisen muß der gute Mann schon lĂ€ngst niemand mehr etwas, und von daher kann er frei von der Leber weg aufspielen.

Da er auch seine "experimentelle" Phase lange hinter sich gelassen hat und seine Wurzeln nun mal im Bluesrock der gediegenen Sorte liegen, lĂ€ĂŸt sich auch das Songmaterial von »Shapeshifting« grob in dieser Ecke verorten. Durch sein FingerspitzengefĂŒhl bei der Auswahl der Titel fĂŒr seine InstrumentalstĂŒcke tut man sich als Hörer zudem entsprechend leicht zu erahnen, was einem geboten wird.

Und man wird auch von keinem der 13 Tracks getĂ€uscht, denn daß etwa â€șTeardropsâ€č etwas schwermĂŒtiges, balladeskes an sich hat, liegt ebenso auf der Hand, wie die Tatsche, daß â€șAll My Friends Are Hereâ€č geselliges Beisammensein suggeriert. Zusammen mit seiner Begleitband (zu der unter anderem Legende Kenny Aronoff am Schlagzeug und JANE'S ADDICTION-Bassist Chris Chaney zĂ€hlen) kredenzt Joe aber auch riff-betonte Rock-Epen (â€șBig Distortionâ€č) sowie klassischen Hard Rock US-amerikanischer PrĂ€gung (â€șNineteen Eightyâ€č).

Zudem verneigt er sich in â€șAli Farka, Dick Dale, An Alien and Meâ€č nicht nur von zwei eher wenig beachteten KĂŒnstlern, er lĂ€ĂŸt uns dabei ebenso wissen, was er durch deren Inspiration aus dem Hut zu zaubern imstande ist. Einmal mehr ein fesselndes Instrumentalalbum, an dem auch Nicht-Musiker ihre Freude haben können. Nicht zuletzt, weil bei Joe Satriani etwaige Selbst-Inszenierungen einfach nicht auf der Agenda stehen.

http://www.satriani.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
Joe Satriani im Überblick:
Joe Satriani – Shapeshifting (Rundling)
Joe Satriani – News vom 04.02.2006
Joe Satriani – News vom 11.02.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Kenny Aronoff:
siehe auch: Musik von BON JOVI im Film "Pain & Gain"
CHICKENFOOT – Best + Live (Rundling)
CHICKENFOOT – News vom 23.01.2012
siehe auch: Musik von CINDERELLA im Film "Wayne's World"
siehe auch: Musik von Joe Cocker in einer Episode der zweiten Staffel der TV-Serie "Miami Vice"
DRIVE, SHE SAID – Pedal To The Metal (Rundling)
Lenita Erickson – Lenita Erickson (Rundling)
HEAVEN & EARTH – Dig (Rundling)
Jaime Kyle – News vom 27.11.2007
SMASHING PUMPKINS – News vom 12.11.1998
SUPERSONIC BLUES MACHINE – Califonisoul (Rundling)
SUPERSONIC BLUES MACHINE – West Of Flushing, South Of Frisco (Rundling)
siehe auch: Musik von THE SPEED OF LIFE BAND im Film "Kill Speed"
TWO FIRES – Two Fires (Rundling)
siehe auch: Kenny Aronoff spielte einen Teil der Musik fĂŒr den Film "That Thing You Do" ein
andere Projekte des beteiligten Musikers Chris Chaney:
CAMP FREDDY – News vom 20.07.2005
JANE'S ADDICTION – News vom 31.08.2002
siehe auch: Musik von JANE'S ADDICTION im Film "Hart am Limit"
siehe auch: Musik von JANE'S ADDICTION im Film "S.W.A.T. - Die Spezialeinheit"
Tommy Lee – Tommyland - The Ride (Rundling)
METHODS OF MAYHEM – News vom 04.08.2010
Playlist: Slash-Album »Slash« in "Jahrescharts 2010" auf Platz 2 von Thomas Heyer
THE PANIC CHANNEL – News vom 24.09.2004
siehe auch: Musik von Rob Zombie in der 2002er Version des Films "Rollerball"
andere Projekte des beteiligten Musikers Joe Satriani:
CHICKENFOOT – Best + Live (Rundling)
CHICKENFOOT – Chickenfoot (Rundling)
CHICKENFOOT – Chickenfoot (Rundling)
CHICKENFOOT – News vom 29.05.2008
CHICKENFOOT – News vom 23.01.2012
siehe auch: Amerikanische Vorbesteller des zweiten CHICKENFOOT-Albums erhalten kostenloses Glas
Alice Cooper – Hey Stoopid (Rundling)
siehe auch: Musik von Alice Cooper im Film "Wayne's World" bei
G4 EXPERIENCE – News vom 11.12.2013
G4 EXPERIENCE – News vom 30.10.2014
G4 EXPERIENCE – News vom 06.12.2015
G4 EXPERIENCE – News vom 11.04.2017
G4 EXPERIENCE – News vom 09.07.2018
Ian Gillan – Gillan's Inn (Rundling)
G3 – Joe Satriani, Eric Johnson, Steve Vai - G3 - Live In Concert (Rundling)
G3 – News vom 14.08.1998
G3 – News vom 26.04.2001
G3 – News vom 22.02.2004
G3 – News vom 24.01.2007
G3 – News vom 23.03.2012
G3 – News vom 23.04.2012
G3 – News vom 02.02.2016
G3 – News vom 24.10.2017
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

RUSH-Drummer Neil Peart verstorben Mehr dazu in den...
Button: News