UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 80 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → TRANSPORT LEAGUE – »A Million Volt Scream«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

last Index next

TRANSPORT LEAGUE – A Million Volt Scream

MIGHTY MUSIC/SOULFOOD

So simpel das Covermotiv auch wirken mag, für den Inhalt haben sich Tony Jelencovich und seine Kollegen einiges einfallen lassen. Durchaus denkbar, daß ein großer Teil der vergangenen zwei Jahre dafür aufgebracht wurde, den nun vorliegenden Nachfolger zu »Twist And Shout At The Devil« möglichst mannigfaltig zu gestalten. Das klingt auf dem Papier gut, konnte aber leider - so, jetzt plumpse ich gleich mal mit der Tür ins Haus - nicht vollends zufriedenstellend umgesetzt werden. Doch keine Bange, der bandtypische "Boogie From Hell" ist als Basis erhaltengeblieben, wie der eröffnende Titelsong unter Beweis stellt, dessen Groove nach nur wenigen Sekunden sowohl das Tanzbein, als auch den Nacken in Bewegung versetzt und den Fan jubilieren läßt. In eine ähnliche Kerbe schlägt auch ›1200 Goddamned‹, wobei hier die Strukturen doch ein wenig arg simpel ausgefallen sind und der Track zwar effektiv und zwingend aber dennoch zu lang ausgefallen ist.

Danach zeigt das Quartett erstmals seine Experimentierfreude und läßt in ›Monster Human‹ RAMMSTEIN-Riffs und einen zum Teil in Deutsch gesungenen Refrain auf WHITE ZOMBIE treffen. Auch diese Nummer groovt amtlich, klingt aber dennoch zu konstruiert. Gut, daß unmittelbar danach ›Dawn Of Lucifer‹ folgt und jegliches Stirnrunzeln hinfällig ist. In diesem Track, der auf ALICE IN CHAINS-artigen Riffs aufbaut, kommt Tony gesangstechnisch nämlich ganz nahe an sein Idol Glenn Danzig heran, und zudem haben TRANSPORT LEAGUE damit definitiv einen potentiellen Hitkandidaten am Start. Hammernummer!

Ob es Zufall ist, daß Tony optisch inzwischen dezente Ähnlichkeit zu Oberzausel Rob Zombie aufweist, mag jeder für sich beurteilen, Tatsache ist jedenfalls, daß dessen Oeuvre stärker denn je Einfluß auf TRANSPORT LEAGUE gehabt hat. Denn sowohl in ›Vultures‹ als auch in ›Vanished Empire‹ und ›Creature Grunts‹ wirkt der "Boogie" der Band "industrialisierter" und "Zombie-fizierter" denn je. Dieses Material reißt zwar irgendwann auch mit, erfordert aber eine gewisse Zeit ehe man sich daran gewöhnt hat.

Bevor die eingeschworenen Fans der Truppe nun endgültig sauer sind, sei erwähnt, daß es mit ›Facedown Bondage‹ (hier meine ich zumindest im Refrain eine Ähnlichkeit zu John Bush herauszuhören), dem Kracher ›Slaves In Orbit‹ (hat was von einer gemeinsamen Session von CORROSION OF CONFORMITY und CHANNEL ZERO) und dem abgedrehten Finale ›Rabid Horizon‹ doch noch einige Exponate "Höllen-Boogie" in brachialer Form zu hören gibt.

In Summe ist »A Million Volt Scream« also definitiv kein schwaches Album geworden, auf jeden Fall aber eines, das aufgrund der erwähnten Neuerungen eine wesentlich längere Anlaufzeit benötigt, um das Tanzbein in bewährter Manier zu TRANSPORT LEAGUE zu schwingen.

http://www.facebook.com/transportleague

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
TRANSPORT LEAGUE im Überblick:
TRANSPORT LEAGUE – A Million Volt Scream (Rundling-Review von 2019)
TRANSPORT LEAGUE – Boogie From Hell (Rundling-Review von 2014)
TRANSPORT LEAGUE – Kaiserschnitt (Rundling-Review von 2021)
TRANSPORT LEAGUE – Twist And Shout At The Devil (Rundling-Review von 2017)
TRANSPORT LEAGUE – News vom 04.06.2001
TRANSPORT LEAGUE – News vom 27.07.2001
TRANSPORT LEAGUE – News vom 22.08.2001
TRANSPORT LEAGUE – News vom 30.11.2001
TRANSPORT LEAGUE – News vom 13.08.2005
TRANSPORT LEAGUE – News vom 21.08.2005
TRANSPORT LEAGUE – News vom 27.11.2008
TRANSPORT LEAGUE – News vom 05.05.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Tony Jelencovich:
ANGEL BLAKE – Angel Blake (Rundling-Review von 2006)
ANGEL BLAKE – ONLINE EMPIRE 27-Interview
ANGEL BLAKE – News vom 03.01.2005
ANGEL BLAKE – News vom 15.01.2008
COMMANDER (S) – News vom 13.03.2001
C-187 – News vom 04.12.2006
DEATHDESTRUCTION – News vom 21.07.2012
ICON IN ME – Human Museum (Rundling-Review von 2009)
ICON IN ME – Human Museum (Rundling-Review von 2009)
ICON IN ME – News vom 30.03.2008
IRON SHIT SNAKES – News vom 22.05.2006
M.A.N – Peacenemy (Rundling-Review von 2008)
M.A.N – News vom 21.08.2005
M.A.N – News vom 18.01.2006
M.A.N – News vom 24.08.2006
M.A.N – News vom 24.08.2006
M.A.N – News vom 17.11.2006
M.A.N – News vom 13.10.2010
M.A.N – News vom 13.10.2010
M.A.N – News vom 15.01.2011
M.A.N – News vom 17.03.2011
M.A.N – News vom 25.12.2011
M.A.N – News vom 25.12.2011
MNEMIC – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
MNEMIC – News vom 14.09.2005
MNEMIC – News vom 16.04.2006
andere Projekte des beteiligten Musikers Dennis Österdal:
HUMAN RACE – Dirt Eater (Rundling-Review von 2001)
Soundcheck: HUMAN RACE-Album »Dirt Eater« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 57" auf Platz 36
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here