UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 81 → Review-├ťberblick → Do It Yourself-Review-├ťberblick → BLACK HEART SAINTS – ┬╗Lines┬ź-Review last update: 27.11.2019, 23:10:34  

last Index next

BLACK HEART SAINTS

Lines

(4-Song-Digital-Release: 0,99 US-Dollar pro Song)

Aus der texanischen Metropole Austin stammt dieses Quartett, das mit vorliegender EP ihren Fans die Wartezeit auf den Nachfolger zum 2017er Debut ┬╗Alive┬ź verk├╝rzen m├Âchte. Da der Vierer hierzulande noch v├Âllig unbekannt ist, sei hinzugef├╝gt, da├č die Burschen in ihrer Heimat schon einen verdammt guten Ruf innehaben und sich diesen durch unz├Ąhlige, offenbar sehr energiegeladene und schwei├čtreibende sowie entsprechend gefeierte Gigs in ihrer Umgebung erspielen haben k├Ânnen. Unter anderem gab es f├╝r BLACK HEART SAINTS bereits die Chance, beim renommierten "SXSW"-Festival aufzutreten, dar├╝ber hinaus stehen auch schon Supportshows f├╝r illustre Gr├Â├čen wie Slash, FILTER und SEVENDUST in der Biographie.

Die erst seit f├╝nf Jahren aktive Truppe scheint sich zwar stilistisch vorwiegend an klassischem Hard Rock zu orientieren, d├╝rfte sich selbst aber weder limitieren, noch eindeutig festlegen wollen, in welche Richtung es gehen soll. Fokussiert und hingebungsvoll gehen die Jungs aber durchweg zur Sache, von daher mu├č man BLACK HEART SAINTS attestieren, auf dieser EP ziemlich viel richtig gemacht zu haben. Offeriert wird ein Mix, der sowohl schwer Funk-inspirierten 80er-US-Hard Rock im Stile fr├╝her BULLETBOYS beinhaltet (nachzuh├Âren im ├╝beraus zwingenden Titeltrack, der schon beim Erstkontakt z├╝ndet und sich sofort im Ged├Ąchtnis einpr├Ągt), aber auch vor der fett groovenden Fr├╝hzeit der Grunge-Bewegung nicht zur├╝ckschreckt. Nicht zuletzt durch die mitunter wie eine Mischung aus Myles Kennedy und Chris Cornell anmutende Stimme von S├Ąnger Josh Ross dr├Ąngt sich f├╝r ÔÇ║CrazyÔÇ╣ ein Vergleich zu SOUNDGARDEN geradezu auf.

├ťberaus gelungen klingt auch die Coverversion des Robert Palmer-Hits ÔÇ║Addicted To LoveÔÇ╣, schlie├člich machen die Jungs einen deftigen Brecher aus diesem Pop/Rock-Chartst├╝rmer. Mit dem locker-l├Ąssig groovenden, stilistisch irgendwo zwischen fr├╝hen SHINEDOWN und ALTER BRIDGE anzusiedelnden ÔÇ║MiseryÔÇ╣ findet der Reigen dann ein zwar gelungenes, aber auch ein viel zu fr├╝hes Ende.

Als gelungen ist ┬╗Lines┬ź aber auch trotz nur knapp mehr als 15 Minuten Spielzeit auf jeden Fall zu bezeichnen. Offen bleibt aber vorerst, wie sich die Burschen ├╝ber Longplayer-Distanz schlagen. Das werden wir aber hoffentlich bald wissen.

https://www.blackheartsaintsmusic.com/

viel richtig gemacht


Walter Scheurer

 
BLACK HEART SAINTS im ├ťberblick:
BLACK HEART SAINTS – Lines (Do It Yourself)
┬ę 1989-2019 Underground Empire



last Index next

Die UE-Gag-Ecke... "Was sitzt im Proberaum mit einem IQ von 50?" Die L├Âsung...
Button: hier