UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 80 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → HELEVEN – Â»Medusa's Love Story«-Review last update: 13.05.2021, 16:09:35  

last Index next

HELEVEN – Medusa's Love Story

ART GATES RECORDS (Import)

Diese Andalusier haben sich 2016 zusammengetan, um Musik zu erschaffen, die in erster Linie ihren eigenen AnsprĂŒchen entspricht. Limitierungen jeglicher Art waren dabei von Beginn an ausgeschlossen, Offenheit sollte das Thema sein. Nachvollziehbar daher, daß auf dem Debutalbum des Quartetts eine bemerkenswerte Vielfalt regiert.

Als Basis lĂ€ĂŸt sich zwar handgemachter Rock erkennen, nicht zuletzt durch unzĂ€hlige (mitunter jedoch leider etwas ĂŒbertrieben eingesetzte) Zutaten aus der elektronischen Ecke kommt die Chose jedoch in Summe eher industriell als klassisch-rockend aus den Boxen. Das Vortragstempo ist dabei zwar eher gedĂ€mpft, die Riffs jedoch krachen amtlich. Passend dazu ist die AtmosphĂ€re melancholisch bis dĂŒster gehalten. In dieses sehr facettenreiche Bild fĂŒgt sich auch Frontmann Higinio Ruiz gut ein, der sich in radiotauglichen Gefilden als ebenso talentiert erweist wie als Nu Metal-Shouter.

http://www.facebook.com/h11band/

annehmbar 7


Walter Scheurer

 
HELEVEN im Überblick:
HELEVEN – Medusa's Love Story (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Steve Cooper, heute vor 15 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier