UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 78 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DIRTY RATS (AUS) – »Rock N Roll«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

DIRTY RATS (AUS) – Rock N Roll

SLIPTRICK RECORDS (Import)

Zwar ist diese Band bereits seit den 80er Jahren aktiv, dennoch hat sie bisher für nur wenig Aufsehen außerhalb ihrer Heimat sorgen können. Das mag durchaus daran liegen, daß DIRTY RATS live bislang vorwiegend in den Pubs rund um Melbourne tätig gewesen sind, aber auch die Tatsache, daß die bisherigen Veröffentlichungen des Quartetts außerhalb Australiens so gut wie gar nicht zu erhalten waren, dürfte nicht unerheblich gewesen sein. Am Bekanntheitsgrad des Vierers sollte sich mit »Rock N Roll« definitiv etwas ändern, denn mit SLIPTRICK RECORDS hat man nun einen - wenn vorwiegend im Underground agierenden - Businesspartner gefunden, der die Scheibe zumindest einmal europaweit vertreibt.

Bandname, Albumtitel, Herkunft und wohl auch die bisherige "Karriere" sollten an sich ausreichen, um eine Vorstellung zu haben, was auf einen zukommt, läßt man die neun Tracks auf sich wirken läßt. Und in der Tat, schon mit dem Opener ›Not Alone‹ ist alles klar, denkt man doch unweigerlich an frühe ROSE TATTOO. Aber auch AC/DC und THE ANGELS kommen einem im Verlauf der Spielzeit mehrfach in den Sinn, ebenso die Herren Harry Vanda und George Young. Deren aus den frühen 70er Jahren stammenden Hit ›Yesterdays Hero‹ (der anno 1976 auch in der Version von BAY CITY ROLLERS zum Chartbreaker avancierte) intonieren DIRTY RATS nämlich kurz vor dem Ende des Albums auf überaus rotzige Weise. Mehr noch, die Herren machen einen wahrlich räudigen Straßenrocker daraus!

Dazu passend kredenzt man generell ausnahmslos Texte, die wahlweise aus den einzelnen Lebensabschnitten der Musiker selbst, zumindest aber aus ihrem Umfeld stammen. Man bemerkt also recht rasch, daß es sich hierbei um Musiker handelt, für die der Begriff "Straße" mehr ist als bloß ein Verkaufsargument für handgemachten, hemdsärmeligen Rocksound.

Schade ist bloß, daß »Rock N Roll« zwar an sich mit allen Trademarks ausgestattet ist, die man von derlei Klängen, respektive von Bands, die jene Gangart einschlagen, auch erwartet, bloß mit Hooks gehen DIRTY RATS viel zu geizig um. Deshalb bleibt auch nach dem x-ten Durchlauf nur verhältnismäßig wenig hängen.

http://www.dirtyratsband.com/

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
DIRTY RATS (AUS) im Überblick:
DIRTY RATS (AUS) – Rock N Roll (Rundling-Review von 2019)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here