UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 78 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → THE STRUTS – Â»Young & Dangerous«-Review last update: 13.05.2021, 16:09:35  

last Index next

THE STRUTS – Young & Dangerous

INTERSCOPE RECORDS/UNIVERSAL

In ihrer britischen Heimat und in den USA verfĂŒgt diese, erst 2012 gegrĂŒndete Formation inzwischen ĂŒber einen dermaßen großartigen Ruf, daß man den Vierer mittlerweile zu den ganz großen HoffnungstrĂ€gern der Szene zĂ€hlt. Dabei war der Start in die Karriere gar nicht mal spektakulĂ€r, schließlich ackerte sich auch diese Band zunĂ€chst durch diverse Clubs auf der Insel, ehe man sich in ein Studio begab. Bei einem ihrer Konzerte war jedoch Mike Oldfield zugegen, und der verpflichtete SĂ€nger Luke Spiller kurzfristig, um auf seinem 2014er Album »Man On The Rocks« den Gesang zu ĂŒbernehmen.

Nicht schlecht fĂŒr einen Jungspund, der gemeinsam mit seinen drei Kumpels unter dem Banner THE STRUTS noch nicht einmal ein Debutalbum fertiggestellt hatte, zumindest aber den Namen seiner Band ins Gerede bringen konnte. Es kam sogar noch besser, denn noch im selben Jahr hatte die Truppe die Chance, einen Gig von BLACK SABBATH im "Hyde Park" zu eröffnen, und schließlich folgte 2014 auch noch das Erstlingswerk von THE STRUTS mit dem Titel »Everybody Wants«.

Dieses wurde zwar durchaus wohlwollend aufgenommen, von einem "Überflieger" konnte aber dennoch nicht die Rede sein. Was also ist dran an der Formation, die dieser Tage mit »Young & Dangerous« ihr zweites Album veröffentlicht und inzwischen durch Support-Gigs fĂŒr THE ROLLING STONES, THE WHO, FOO FIGHTERS und GUNS N' ROSES nicht nur jede Menge Fans erobern konnte, sondern auch von namhaften Musikerkollegen sehr geschĂ€tzt wird?

Eine ganze Menge! THE STRUTS liefert eine auf Anhieb zĂŒndende, fulminant intonierte, schreiend bunte Melange, aus der sich in erster Linie der typisch britische Glam Rock der 70er, aber auch klassischer Hard Rock herausdestillieren lassen. DarĂŒber hinaus sind eine gehörige Portion Pop sowie ebenso perfekt integrierte Soul- und Rhythm 'n' Blues-VersatzstĂŒcke zu vernehmen, und zudem ist dem Quartett ein immenser Drang, sich in Szene zu setzen, anzumerken.

Ihre Tracks kredenzt die Formation nĂ€mlich auf geradezu aufdringliche, mitunter sogar affektiert anmutende Weise, versteht es dabei aber von Anfang an locker, den Zuhörer um den Finger zu wickeln und mitzureißen. GeprĂ€gt vom charismatischen Vortrag von Luke Spiller, der ganz offenbar in FrontmĂ€nnern wie Marc Bolan, David Bowie und Mick Jagger seine Idole gefunden hat, lĂ€ĂŸt es das Quartett immer wieder - und mit offenkundig ganz bewußt integrierten Verweise an ganz große Namen als Referenzen - auf gediegene Art und Weise krachen. So lĂ€ĂŸt der Opener â€șBody Talksâ€č nicht nur aufgrund des Gesangs an alte QUEEN-Juwelen denken, noch deutlicher, wohin die Reise gehen soll, wird es bei â€șPrimadonna Like Meâ€č. Mimik, Gestik sowie der Habitus des SĂ€ngers generell (wunderbar nachzuvollziehen im Video, in dem Luke einen schwarz-weißen Anzug trĂ€gt, auf dessen RĂŒckseite "21th Century Dandy" verewigt ist) lassen keinerlei Zweifel daran aufkommen, daß hier jemand im unvergessenen Freddie Mercury sein Vorbild gefunden hat und mit seiner Band in Ă€hnliche SphĂ€ren abheben möchte.

Doch es ist keineswegs bloß die (zugegebenermaßen sensationelle!) Selbstinszenierung des Frontmanns, der die THE STRUTS interessant (und aller Voraussicht nach wohl auch zu einer polarisierenden Band) macht. Die Nummern an sich wirken durchweg fokussiert und kompakt und lassen bei aller Aufdringlichkeit und stilistischer Divergenz (mit Anleihen von THE ROLLING STONES ĂŒber MOTT THE HOOPLE bis hin zu KISS) auf Anhieb erkennen, daß hier vier Musiker zusammen an einem Album gearbeitet haben, das der Welt beweisen soll, daß die Behauptung "Rock is dead" nicht mehr als eine hohle Phrase darstellt!

http://www.thestruts.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
THE STRUTS im Überblick:
THE STRUTS – Strange Days (Rundling)
THE STRUTS – Young & Dangerous (Rundling)
THE STRUTS – ONLINE EMPIRE 85-Interview
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier