UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 78 → Review-Ãœberblick → Rundling-Review-Ãœberblick → ROSY VISTA – Â»Unbelievable«-Review last update: 10.04.2021, 13:00:53  

last Index next

ROSY VISTA – Unbelievable

STEAMHAMMER/SPV

In den frühen 80er Jahren in Hannover gegründet, konnten sich ROSY VISTA recht bald als erste "All-Girl-Band" Mitteleuropas in der Szene etablieren. Der ganz große Durchbruch blieb aber trotz zahlreicher Gigs und Tourneen (unter anderem mit Manfred Mann und URIAH HEEP) aus, und so verschwand das Quartett gegen Ende der Dekade in der Versenkung. Diverse Reunionversuche in der Vergangenheit scheiterten zwar, doch jetzt, gut 35 Jahre nach der Bandgründung, haben sich die Damen schlußendlich doch wieder zusammengetan, mit Angela Mann eine neue Bassistin ins Line-up integriert und können uns nun ihren ersten Longplayer anbieten.

Dieser enthält neben den fünf neu eingespielten Tracks der Debut-EP »You Better Believe It!« sechs brandneue Nummern sowie ein Cover von ›Born To Be Wild‹ und macht von Anfang an klar, was den Musikerinnen in den letzten Jahrzehnten ganz offensichtlich am meisten gefehlt hat: ihre Band!

Auf »Unbelievable« regiert nämlich eindeutig die Spielfreude das Geschehen. Völlig egal, ob man einen ihrer alten Nummern wie etwa ›Sadistic Lover‹ ancheckt, oder doch einen der neuen Songs wie den fulminanten Opener ›Crazy‹, man bemerkt sofort, daß hier jemand mit Hingabe zur Sache geht und das aus purem Spaß!

Zwar hat man den alten STEPPENWOLF-Gassenhauer längst ausreichend oft dargeboten bekommen, in Anbetracht der Tatsache, daß die vier Damen diese Nummer als Reminiszenz an die eigene Vergangenheit aufgenommen haben, da sie diesen Rockklassiker schon in den 80er Jahren in ihrer Setliste hatten, macht die Auswahl dieses Covertracks sehr wohl Sinn. Ebenso die ROSY VISTA-Einspielung des rumänischen 70er Pop-Hits ›Hopatina‹, mit dem sich Gitarristin Anca Graterol einst ihre ersten Sporen in der Szene verdiente ehe sie nach Deutschland kam, um ihre musikalische Laufbahn mit ROSY VISTA zu starten.

In Summe eine überaus unterhaltsame Scheibe von vier Damen, die es offenbar noch einmal so richtig krachen lassen wollen!

http://www.facebook.com/rosyvista

gut 10


Walter Scheurer

 
ROSY VISTA im Ãœberblick:
ROSY VISTA – Unbelievable (Rundling)
ROSY VISTA – ONLINE EMPIRE 79-Interview
ROSY VISTA – News vom 09.08.2007
ROSY VISTA – News vom 21.11.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers Anca Graterol:
IGNORE THE SIGN – News vom 10.02.2017
Osssy – Serum (Rundling)
THE SIGN (D) – News vom 16.11.2016
THE SIGN (D) – News vom 10.02.2017
YARGOS – ONLINE EMPIRE 24-"Known'n'new"-Artikel
YARGOS – News vom 14.01.2010
YARGOS – News vom 11.03.2012
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Eine der von Euch meistgelesenen Fanzinebesprechungen (Platz 7):
Button: hier