UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 78 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → IMPERIA – »Flames Of Eternity«-Review last update: 01.10.2023, 20:59:18  

last Index next

IMPERIA – Flames Of Eternity

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

Beim fünften Langeisen ist diese Band inzwischen angekommen und fristet eigenartigerweise immer noch ein eher bescheidenes Dasein abseits der großen Bühnen.

Warum eigentlich? Schließlich macht die Truppe rund um Frontelfe Helena Iren Michaelsen und den hier als Gitarristen und Komponist tätigen, renommierten Artwork-Künstler Jan Örkki Yrlund an sich nichts falsch. Im Gegenteil, ihr symphonisch angelegter Sound ist immer noch tief im anmutigen Gothic Metal verwurzelt und kommt daher nahezu (okay, bei der Ballade ›Invisible Tears‹ und der sehr persönlichen Piano-Nummer ›Mother‹ rinnt das Schmalz doch gehörig...) kitschfrei aus den Boxen.

Wohl auch, weil Jacob Hansen die Gitarren im Mix für eine Band dieses Genres unüblich knackig und heftig klingen läßt und die Scheibe in Summe generell sehr abwechslungsreich (von emotional und herzerwärmend über heftig bretternd bis hin zu unterkühlt Industrial-infiltriert ist alles vorhanden) ausgefallen ist.

http://www.imperiaband.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
IMPERIA im Überblick:
IMPERIA – Flames Of Eternity (Rundling-Review von 2019 aus Online Empire 78)
IMPERIA – Tears Of Silence (Rundling-Review von 2015 aus Online Empire 65)
IMPERIA – Heavy, oder was!? 79-Interview (aus dem Jahr 2005)
IMPERIA – Online Empire 22-Interview (aus dem Jahr 2005)
IMPERIA – News vom 16.08.2003
IMPERIA – News vom 16.06.2004
IMPERIA – News vom 27.06.2008
IMPERIA – News vom 28.01.2011
Soundcheck: IMPERIA-Album »Queen Of Light« im "Soundcheck Heavy 100" auf Platz 19
unter dem ehemaligen Bandnamen IMPERIUM (NL, Groningen):
IMPERIUM (NL, Groningen) – Imperium (Do It Yourself-Review von 2003 aus Online Empire 16)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here