UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → JESUS SAVE – »Untitled Demo - Aug '92«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  JESUS SAVE-Demo-Review: »Untitled Demo - Aug '92«

Date:  1994 (created), 03.02.2019 (revisited), 29.04.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Dies war unser letzter Kontakt zu den Japanern, die anschließend ohnehin nur noch 1995 auf einer Split-CD mit MY THEE SCUM auftauchten. Im gedruckten Heft war das Review ohne Logo erschienen, denn bei dem auf dem Democover zu sehenden Design ist auch kaum von einem echten Logo zu sprechen. Dennoch habe ich es heuer abgescannt und etwas aufgemotzt. Eine Schönheit ist trotzdem nicht daraus geworden...

Anyway - als weitere Veränderung zu damals habe ich diesmal den kompletten Titel benutzt. Im Heft stand da lediglich - genauso wie jetzt immer noch im Text - "Untitled". Auf dem Rücken des Demos stand allerdings eben jenes Konstrukt, das nun über dem Review steht. Na ja, genauer gesagt habe ich noch ein paar "strukturierende" Leerzeichen eingefügt.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

JESUS SAVE-Logo

Untitled Demo - Aug '92

Auch vom rettenden Jesus direkt aus Japan gibt's Neuigkeiten, wenn auch unbetitelt, womit wir aber ganz gut leben können. Jedoch stiftete dieses neue Tape bei mir nur weitere Verwirrung. Wußte ich bei der Flexi nicht so recht, welche Richtung JESUS SAVE die eigene nennen wollten, so zeichnete sich auf dem letzten Tape ein deutlicher Trend in die brachiale Richtung ab. Damit hat nun »Untitled« rein gar nichts am Hut, sondern der Opener ›Untitled Expressions‹ ist ein Groove-Rocker, während der letzte Song ›Fuck The Peace‹ besonders wegen seines eigentümlichen Basses Hardcore-Feeling ausstrahlt. Nach ›Purple Haze‹ von Jimi Hendrix muß auf »Untitled« nun auch James Brown dran glauben und sein ›Living In America‹ darf als Coverversion herhalten, welches man bis zur Unkenntlichkeit variiert hat. Irgendwie rundum eine seltsame Angelegenheit dieses Tape.


Stefan Glas

 
JESUS SAVE im Überblick:
JESUS SAVE – Untitled Demo - Aug '92 (Demo-Review von 1994)
JESUS SAVE – UNDERGROUND EMPIRE 6-Special
siehe auch: Split-CD von JESUS SAVE mit TRANSGRESSOR (auf der Promoversion, auf der endgültigen Version aber gegen SLAM PIRATES ausgetauscht)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here