UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 77 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → PRISMA CIRCUS – Â»Mk.II/Promethea's Armageddon«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

PRISMA CIRCUS – Mk.II/Promethea's Armageddon

WORLD IN SOUND/ROUGH TRADE

Ein Blick auf die Tracklist lĂ€ĂŸt erahnen, daß es diese drei Burschen offensichtlich sehr vielfĂ€ltig angehen. Schließlich halten sich englischsprachige und spanische Titel die Waage.

Noch mehr Wert auf Abwechslungsreichtum dĂŒrfte das aus Barcelona stammende Trio aber beim Komponieren gelegt haben. So enthĂ€lt »Mk. II/Promethea's Armageddon« in nur knapp 32 Minuten Gesamtspielzeit Heavy, Blues und Psychedelic Rock ebenso wie Desert und Stoner Rock. Auch aus der Prog- und Space Rock-Ecke sind Fragmente herauszuhören, auch wenn die eigentliche Herangehensweise der drei Jungs wohl eher von diversen Jam-Bands inspiriert wurde und sie beim Begriff "Garage" nicht nur an das Unterbringen ihrer Karren denken dĂŒrften.

Diese VielfĂ€ltigkeit prĂ€gt den Sound von PRISMA CIRCUS auch gehörig, noch mehr aber tut das Alexandre Sanchez Miralles. Der erweist sich nĂ€mlich als Riesentalent an der Sechssaitigen und macht auch erst gar kein Hehl daraus, daß sein wohl grĂ¶ĂŸtes Vorbild Jimi Hendrix ist. Immer wieder lĂ€ĂŸt er sein ArbeitsgerĂ€t ganz im Sinne des ersten aller "Guitar Heroes" aufheulen. Positiv fĂ€llt dabei aber auf, daß er das nicht zur Selbstverwirklichung unternimmt, sondern in erster Linie mit der Intention, den Songs zusĂ€tzlich Flair zu verabreichen. Nicht zuletzt dadurch stellt er unter Beweis, daß er zwar ein begnadeter Saitendehner, darĂŒber hinaus aber auch ein ĂŒberaus entspannter Charakter ist. Schließlich ĂŒberlĂ€ĂŸt er seinem an sich Schlagzeug spielenden Bandkollegen Antonio Tamargo RodrĂ­guez mehrfach das Feld, um das Klangbild um eine gediegene Hammond-Orgel-Vorstellung zu erweitern. Daß sich die beiden auch mehrfach imposante Duelle liefern, macht »Mk. II/Promethea's Armageddon« im Endeffekt noch ein wenig gehaltvoller.

Eine empfehlenswerte Scheibe, auf deren Vielfalt man sich allerdings erst einmal einlassen muß!

http://www.facebook.com/prismacircus/

gut 11


Walter Scheurer

 
PRISMA CIRCUS im Überblick:
PRISMA CIRCUS – Mk.II/Promethea's Armageddon (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here