UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 14 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MORTAL LOVE – »All The Beauty«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

last Index next

MORTAL LOVE – All The Beauty

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

Ihr Name paßt wie der Schmerz zur Liebe: Cat, die Frontelfe der norwegischen Newcomer MORTAL LOVE, schnurrt auf deren Debüt »All The Beauty« wie ein Schmusekätzchen, das am Bauch gekrault wird, und markiert zugleich das zarte Mäuschen, das gerne mit Anneke van Giersbergen und Liv Kristine in einem Sandkasten gespielt hätte. Um dieses Bild nicht zu zerstören, verströmen ihre Mitmusiker nur verhaltene Gothicklänge, weshalb MORTAL LOVE sich selbst gern als Romantic Metal-Band bezeichnen. Die bei ›Falling For You‹ im Hintergrund riffende Gitarre ist zumindest das Höchstmaß an Aggression und Power, zu der MORTAL LOVE fähig sind. Wenngleich die Band daher manchmal ein wenig zu verzärtelt und bewegungsarm ans Werk geht, steht doch außer Frage, daß »All The Beauty« keine nennenswerten Kompositionslöcher aufweist, so daß sich MORTAL LOVE neun Traumpunkte verdient haben.

http://www.mortallove.com/

ordentlich 9


Stefan Glas

 
MORTAL LOVE im Überblick:
MORTAL LOVE – All The Beauty (Rundling-Review von 2003)
MORTAL LOVE – Forever Will Be Gone (Rundling-Review von 2006)
MORTAL LOVE – News vom 22.08.2009
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here