UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 75 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → DARKEST COLOR – ┬╗Deal With Pain┬ź-Review last update: 19.09.2020, 15:48:05  

last Index next

DARKEST COLOR – Deal With Pain

NO REMORSE RECORDS (GR)/SOULFOOD

Trotz an sich nur kurzer Existenz in den 80er Jahren, konnten sich DARKEST COLOR in der griechischen Thrashszene einen guten Namen machen. Daraus l├Ą├čt sich schlie├čen, da├č die seinerzeitigen Liveshows ├╝beraus intensiv gewesen sein m├╝ssen, Ver├Âffentlichungen dieser Formation existieren n├Ąmlich bis dato nicht.

Immerhin drei der damals komponierten Songs hat der seinerzeitige Bandgr├╝nder Thomas Trampouras aber doch mit Ver├Âffentlichungsehren bedacht, wenn auch erst nach seinem Beitritt zu FLAMES. Diese Band war zu Beginn der 90er Jahre eine der aktivsten griechischen Thrash-Truppen und konnte sich mit den beiden Scheiben ┬╗Nomen illi mors┬ź (1991) und ┬╗In Agony Rise┬ź (1996) auch auf internationaler Ebene einen ordentlichen Ruf erspielen. Thomas ist bei dieser Truppe auch immer noch mit dabei und hat obendrein in den letzten Jahren mit RIFFOCITY zwei Alben eingespielt.

Dennoch blieb ein wenig Zeit, und zudem war ihm der Sinn danach, nun endlich auch DARKEST COLOR die entsprechende Huldigung zukommen zu lassen und so hat er die Band schlu├čendlich mit seinem fr├╝heren Bandkollegen Elias am Ba├č wieder an den Start gebracht. Unterst├╝tzt wurden die beiden Recken von den Szene-Veteranen George Emmanuel (ROTTING CHRIST) und Frank Blackfire, und nicht zuletzt deshalb sollte es auch nicht ├╝berraschen, da├č dieses, an sich schon 1990 f├╝r das hungrige Banger-Volk vorgesehenen Album auch klingt, als ob die musikalische Entwicklungen der letzten Dekaden ├╝berhaupt nicht existiert h├Ątten. Und da die Songs allesamt aus jener Zeit stammen, er├╝brigt sich auch jegliche Frage nach dem Stil der Hellenen von selbst, wie man auch ├╝ber die Einflu├čquellen wohl nicht gro├čartig philosophiert zu werden braucht.

Thrash Metal nach klassischer 80er Machart (und einer gelungenen HOLOCAUST-Coverversion am Ende inklusive) wird dargeboten, wobei hinzuzuf├╝gen ist, da├č die Tracks allesamt handwerklich einwandfrei klingen und ohne jeglichen Schnickschnack auskommen. Der Sound dagegen, f├╝r den INNERWISH-Gitarrist Thimios Krikos verantwortlich zeichnete, kommt ├╝berraschend transparent und druckvoll aus den Boxen. Ebenso erw├Ąhnenswert ist, da├č DARKEST COLOR Thrash Metal frei von jeglichem Gerumpel pr├Ąsentieren.

Cooles Teil, dem man ohne jeglichen Einwand attestieren kann, da├č sich Thomas' Einsatz voll und ganz gelohnt hat und ein weiteres Dahinvegetieren des Songmaterials in irgendwelchen griechischen Archiven sch├Ąndlich gewesen w├Ąre.

http://www.facebook.com/thomas1970.darkest/

gut 11


Walter Scheurer

 
DARKEST COLOR im ├ťberblick:
DARKEST COLOR – Deal With Pain (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Thomas "Tom T." Trampouras:
BLOOD COVERED – Winterhawk (Demo)
RIFFOCITY – ONLINE EMPIRE 66-"Known'n'new"-Artikel
┬ę 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschlu├č, Datenschutzerkl├Ąrung
Button: hier