UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 76 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Onkel Tom – »Bier Ernst«-Review last update: 29.02.2024, 16:30:54  

last Index next

Onkel Tom – Bier Ernst

STEAMHAMMER/SPV

Der Titel macht sofort deutlich, was Sache ist! Schwierig zu erraten dürfte es aber ohnehin nicht gewesen sein, zumal SODOM-Vorstandsdirektor Tom Angelripper ja auch nicht zum ersten Mal an dieser "Nebenbaustelle" tätig ist. Zuletzt hat er zusammen mit Schlagzeuger Corny, den beiden Gitarristen Celli und Klaus Nicodem sowie Bassist Marc Beste insgesamt 21 Tracks eingespielt, die auf zwei CDs (respektive zwei Vinylscheiben, die stilecht in einem Braunton, der in etwa zwischen "Diebels Alt" beziehungsweise "Jack Daniels" liegt) verteilt in Umlauf gebracht werden.

Während auf dem ersten Dreher, der unmißverständlich »Bier« genannt wurde, ausnahmslos die von ONKEL TOM bisher bekannte Gangart "Trinklieder auf Metal" (Songtitel wie ›Durst ist schlimmer als Heimweh‹, ›Durst wird durch Bier erst schön‹, oder ›Trunkenbold‹ dürften keine Fragen offen lassen) eingelegt wird, überrascht der alte Haudegen auf dem zweiten Dreher doch einigermaßen.

Offensichtlich ist nämlich auch dessen Untertitel »Ernst« durchaus so zu verstehen, auch wenn es musikalisch zumeist ähnlich griffig und herb zur Sache geht wie üblich. Ein Großteil der Texte ist jedoch wesentlich gehaltvoller (aber nicht hochprozentiger!) als man annehmen durfte.

Zwar wird mit ›Ich finde nur Metal geil‹ - bei allem Respekt vor der persönlichen Einstellung des Meisters, dem man solche Worte bedenkenlos abnimmt - aller Voraussicht nach in erster Linie doch jene Festivalbesucher-Klientel bedient, die eigentlich eher aufgrund der, ähem, ersten CD einschlägige Veranstaltungen überhaupt besucht, doch mit Tracks wie ›Ich muß hier raus‹, ›Egal‹, oder ›Von Arschlöchern für Arschlöcher‹ offenbart er eine mehr als nur sozialkritische Ader und stellt zudem auch sein Punk-Herz offenkundig zur Schau.

Daß ONKEL TOM damit "so ganz nebenbei" jener Heerschar von Deutsch-Rock-Trendreitern, die momentan wie blöd abgefeiert wird, zeigt, wie man derlei Klänge authentisch vermitteln kann, spricht zusätzlich für das von Grund auf sympathische Ruhrpott-Originals. In diesem Sinne: ›Prost‹!

http://www.onkeltomband.de/

gut 10


Walter Scheurer

 
Onkel Tom im Überblick:
Onkel Tom – Bier Ernst (Rundling-Review von 2018 aus Online Empire 76)
unter dem ehemaligen Bandnamen Tom Angelripper:
Tom Angelripper – Ein schöner Tag (Rundling-Review von 1996 aus Y-Files)
unter dem ehemaligen Bandnamen Onkel Tom Angelripper:
Onkel Tom Angelripper – News vom 15.12.2002
Onkel Tom Angelripper – News vom 22.10.2009
Onkel Tom Angelripper – News vom 04.08.2013
Soundcheck: Onkel Tom Angelripper-Album »Nunc est bibendum« im "Soundcheck Heavy 136" auf Platz 41
Onkel Tom Angelripper – News vom 25.09.2013
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here