UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 76 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Nils Patrik Johansson – »Evil Deluxe«-Review last update: 29.02.2024, 16:30:54  

last Index next

Nils Patrik Johansson – Evil Deluxe

METALVILLE/ROUGH TRADE

Den Wunsch, ein Soloalbum zu veröffentlichen, trägt der ASTRAL DOORS-Frontmann offenbar schon eine gute Dekade in sich. Allerdings sind immer wieder diverse andere Tätigkeiten dazwischengekommen. Allen voran sein Engagement bei CIVIL WAR, wodurch zahlreiche Songideen und Fragmente ebendort verwendet wurden. Bekanntlich ist diese Liaison inzwischen aber längst wieder Vergangenheit und Nils nur noch für ASTRAL DOORS und LION'S SHARE tätig. Von daher ist auch zu erklären, daß »Evil Deluxe« am ehesten mit den CIVIL WAR-Alben zu vergleichen ist, die er zwischen 2012 und 2016 gemeinsam mit den von SABATON - je nach Sichtweise - geflohenen/aussortierten Musikern eingespielt hat.

Allerdings ist hinzuzufügen, daß bei weitem nicht alle Songs derart zündend klingen wie das etwa bei »The Killer Angels« der Fall gewesen ist.

Im Gegenteil, vieles klingt viel zu eindimensional, zu arg um Eingängigkeit bemüht und obendrein auch viel zu gekünstelt. Dabei mangelt es der Scheibe an sich weder an Abwechslungsreichtum noch an Technik, aber trotzdem bleibt ein etwas langweiliger Eindruck. Vor allem, weil man jedes Mal, wenn es mit gehobenem Tempo zur Sache geht, denkt, man würde ein und denselben Song hören. Da helfen weder die gelungen umgesetzte und fett bretternde Version von ›Burning‹, noch das Highlight an sich, das schwermütige, unter die Haut gehende ›A Waltz For Paris‹ viel. Schade zwar, aber einfach nicht wegdiskutieren.

Den eher mauen Gesamteindruck können im Endeffekt weder die (in Summe schlichtweg viel zu selten in den Vordergrund gemischte) feine Leadgitarre von LION'S SHARE-Mastermind Lars Criss noch die über jeden Zweifel erhabene und wie immer unglaublich ausdrucksstarke Stimme des Chefs großartig ändern. »Evil Deluxe« ist einfach nicht mehr als Mittelmaß.

http://www.facebook.com/nilspatrikjohansson/

ordentlich 8


Walter Scheurer

 
Nils Patrik Johansson im Überblick:
Nils Patrik Johansson – Evil Deluxe (Rundling-Review von 2018 aus Online Empire 76)
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here