UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 75 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MONUMENT (GB) – »Hellhound«-Review last update: 21.02.2024, 21:16:40  

last Index next

MONUMENT (GB) – Hellhound

ROAR - ROCK OF ANGELS RECORDS/SOULFOOD

Beim dritten Dreher sind diese Briten inzwischen angelangt und lassen auf diesem von Beginn an erkennen, daß sie an ihrer bisherigen Gangart festhalten. Denn auch wenn der Titel des Openers zunächst eher einen Schwenk in Richtung "Pirate Metal" suggeriert, hat ›Wiliam Kidd‹ - abgesehen vom Text - damit gar nichts zu tun, sondern offenbart einmal mehr exakt jene Trademarks, für die man MONUMENT bisher zu schätzen wußte. Wunderbar ausbalancierte Harmoniegitarren, galoppierende Rhythmen und eingängige Melodien prägen dementsprechend auch »Hellhound‹ und dürften den Briten erneut vorwiegend Vergleiche zu IRON MAIDEN einbringen. Die sind selbstredend auch berechtigt, allerdings klingt der Großteil des Materials vom Energielevel und der Unbekümmertheit her eher nach den frühen Werken der "Jungfrauen", ohne jedoch deren damals noch reichlich vorhandener Punk-Rotzigkeit. Diese Gangart werden die Fans wohl auch in Zukunft goutieren, auch wenn hinzuzufügen ist, daß die kritischen Stimmen hinsichtlich mangelnder Eigenständigkeit durch »Hellhound« wohl nicht unbedingt weniger werden dürften. Am Umstand, daß MONUMENT einfach weiß, wie man schmissige Heavy Metal-Tracks schreibt, ändern aber selbst die derbsten Vorwürfe ohnehin nichts.

Ohnehin egal, denn NWoBHM-Connaisseure und MAIDEN-Fans im Speziellen, die allesamt ohnehin seit jeher einen Narren an diesen Jungs gefressen haben, werden erneut vor Freude im Dreieck hüpfen und sich ihre Rübe zu den wunderbar eingängigen Kompositionen der Briten abschrauben! So soll es sein, und zudem sei noch erwähnt, daß MONUMENT neben all den vielen musikalischen Anknüpfungspunkten auch noch das "Pech" haben, daß Sänger Peter Ellis in den Höhenregionen inzwischen dem jungen Bruce Dickinson verdammt nahekommt und die MONUMENT-Version von ›Deju Vu‹ schlicht und ergreifend grandios gelungen ist. Alles nur geklaut? Mag sein, aber trotzdem verdammt gut!

http://www.facebook.com/monumentuk

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
MONUMENT (GB) im Überblick:
MONUMENT (GB) – Hellhound (Rundling-Review von 2018 aus Online Empire 75)
MONUMENT (GB) – News vom 06.07.2011
MONUMENT (GB) – News vom 23.07.2012
MONUMENT (GB) – News vom 07.02.2013
MONUMENT (GB) – News vom 28.01.2014
MONUMENT (GB) – News vom 09.07.2015
MONUMENT (GB) – News vom 23.09.2015
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here