UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 74 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → NUPRAPTOR – Â»The Heresiarch«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

NUPRAPTOR – The Heresiarch

SHADOW KINGDOM RECORDS (Import)

Da schon der Albumtitel sofort Assoziationen zu ATLANTEAN KODEX heraufbeschwört, läßt das eröffnende, bedrohlich wirkende Intro ›Black Mass‹ die Spannung regelrecht ins Unermeßliche steigen, zumal man auch aufgrund des Tempos kaum etwas anderes als Doom-Sounds erwartet. Mit dem erhaben tönenden, mächtig umgesetzten ›Through The Smoke‹ steigt NUPRATOR dann auch tatsächlich mit der erhofften Melange ins Geschehen ein. Natürlich ist der qualitative Abstand zu den vermeintlichen Vorbildern (beziehungsweise Inspirationsquellen) vor allem hinsichtlich der Intensität noch gehörig, dennoch dürfte sich die Klientel der Süddeutschen durchaus auch an »The Heresiarch« erfreuen können.

Da es sich bei NUPRATOR um einen neu in der Szene aufgetauchten Namen handelt, überrascht die Klasse des Erstlings natürlich. Noch mehr jedoch beeindruckt, daß es sich dabei um ein Soloprojekt handelt. Der an sich die Geschicke der US-Band WHITE HORNET lenkende Matt St. Ours hatte es sich zum Ziel gemacht, ein Doom-Projekt zu verwirklichen, dessen Songs sowohl episch als auch ergreifend und kraftvoll klingen würden.

Operation gelungen, Patient quicklebendig! Der Kerl scheint vor allem, was Songstrukturen und kompositorisches Knowhow betrifft, überaus talentiert zu sein. Zudem sei unbedingt erwähnt, daß sein glasklarer, unaufdringlicher Gesang einen gewaltigen Beitrag zur unter die Haut gehenden Gesamtwirkung dieses Albums beiträgt. Allen voran im Titelsong, der über neun Minuten Gänsehaut pur verbreitet, ebenso aber auch im lyrisch ergreifend umgesetzten, dem Albumtitel gerechtwerdenden Finale ›The Fall Of Christ‹, in dem sich Matt obendrein auch als Gitarrenmagier der John Perez-Schule auszuzeichnen weiß.

NUPRAPTOR sei allen Doom-Köpfen wärmstens ans (ketzerische) Herz gelegt!

http://www.facebook.com/nupraptorband/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
NUPRAPTOR im Überblick:
NUPRAPTOR – The Heresiarch (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier