UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 73 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → ARBOR IRA – Â»Weltenfresser«-Review last update: 04.12.2020, 15:33:10  

last Index next

ARBOR IRA

Weltenfresser

(7-Song-Digipak-CD: Preis unbekannt)

Verwirrungstaktik ist bei ARBOR IRA angesagt: Der Opener klingt wie eine Doom-Nummer, die man mit einem vertrĂ€umten Mittelaltersong verrĂŒhrt hat; und zwar derart, daß der hinzugefĂŒgte Chor gefĂ€hrlich vor sich hinleiert, was fĂŒr den Gesamteindruck sicherlich nicht förderlich ist. DafĂŒr ist der nachfolgende Song eine Doom-Death-Nummer par excellance. Ähnlich wankelmĂŒtig geht die Platte weiter: Zu guten Momenten gesellt sich plötzlich eine fies quĂ€kende Geige, die jedes NervenkostĂŒm komplett zerschlitzt. Zudem kann man sagen, daß die StĂŒcke mit deutschen Gesang quasi allesamt durchfallen.

Alles in allem ist bei ARBOR IRA noch kein stimmiges, ĂŒberzeugendes Konzept zu erkennen, obgleich man punktuell durchaus zu gefallen versteht.

http://www.arbor-ira.de/

...ritzeratze voller TĂŒcke, in den Baum eine LĂŒcke...


Stefan Glas

 
ARBOR IRA im Überblick:
ARBOR IRA – Weltenfresser (Do It Yourself)
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Rockendes Filmreview gefÀllig?
Button: hier